1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Feuerwehrwagen prallt gegen Baum

Rommerskirchen : Feuerwehrwagen prallt gegen Baum

Zwei Verletzte forderte am Montagabend ein Unfall auf der B 477 bei Anstel. Schwere Verletztungen erlitt dabei ein Feuerwehrmann, der als Beifahrer in einem Rüstwagen der Feuerwehr des Löschzuges Neuss-Stadtmitte saß, als dieser gegen einen Baum prallte.

Der 42-Jährige wird nach Angaben der Polizei noch einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Der 35-jährige Fahrer des Rüstwagens erlitt leichte Verletzungen. Er stehe noch unter Schock, könne zurzeit keine Angaben zur Ursache machen, erklärte der Chef der Neusser Feuerwehr, Peter Schöpkens auf Anfrage der NGZ. Unterwegs waren die beiden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit einem „Abrollbehälter-Bau-“-Fahrzeug. „Es war eine normale Bewegungsfahrt“, sagte Schöpkens.

Gegen 19.45 Uhr war der Einsatzwagen auf der B 477 von Anstel in Richtung Gohr unterwegs. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der Wagen plötzlich rechts von der Fahrbahn ab, und landete auf dem Grünstreifen. Dort stieß er gegen einen Leitpfosten. Der Fahrer lenkte gegen, kam dadurch auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Danach drehte sich der Wagen um die eigene Achse und blieb schließlich auf einem Feld stehen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Insassen verletzt. Nach ersten Schätzungen hat ein Sachverständiger den Schaden an dem Rüstwagen auf „weit über 100.000 Euro“ eingestuft. Schöpkens geht davon aus, dass mit einem Totalschaden zu rechnen ist.

(NGZ)