1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Feuerwehr Rommerskirchen verzeichnet mehr Einsätze.

Jahresbilanz : Feuerwehr verzeichnet mehr Einsätze

Beim Ehrenabend in Frixheim erhielt Leiter Werner Bauer die höchste Auszeichnung selbst.

Die höchste Auszeichnung beim Feuerwehrehrenabend ging diesmal an den Feuerwehrchef selbst: Aus der Hand des stellvertretenden Kreisbandmeisters Hans-Willi Abels erhielt Werner Bauer im Frixheimer Schützenhaus das Ehrenzeichen des Verbands der Feuerwehren.

Werner Bauer gehört seit 1983 der Feuerwehr an, war von 1995 bis 2012 Löschzugführer in Nettesheim und von 1997 bis 2017 stellvertretender Wehrführer der Rommerskirchener Feuerwehr, ehe der Rat ihn 2016 zu deren Chef machte. Grund zum Feiern hatten auch etliche Jubilare: An deren Spitze stand Christian Becker der seit 60 Jahren dem Löschzug Nettesheim angehört. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr bringt es Ralf Richter (ebenfalls Löschzug Nettesheim). Jeweils 35 Jahre lang in der Feuerwehr aktiv sind Christoph Peiffer vom Löschzug Widdeshoven und Frank Leyser vom Löschzug Rommerskirchen. Sefan Zmuda und Daniel Krey (beide Nettesheim) können ihr Silberjubiläum bei den Brandschützern feiern. „Ohne ihre vielfältigen Leistungen würde bei uns vieles nicht reibungslos funktionieren“, würdigte Bürgermeister Martin Mertens das Engagement der ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute.

  • Am Levy-Weg war eine Laube in
    Feuerwehreinsätze in Schwalmtal : Feuerwehr löscht brennende Gartenlaube in Schwalmtal
  • Diana Wiederstein (22) aus Brüggen macht
    Mangel an Freiwilligen in Brüggen : Frauen brennen für die Feuerwehr
  • Virtuelle Übung der Feuerwehr: Stadtbrandinspektor Arne
    Ehrenamt in Mettmann : Mettmanner Feuerwehr will um neue Freiwillige werben

Die Zahl der Einsätze ist in diesem Jahr deutlich gestiegen, von 124 Einsätzen 2017 auf bislang bereits 153 (Stand 8.November). In 38 Fällen handelte es sich um „klassische“ Brandalarmierungen (Vorjahr 30), 117 Mal musste die Feuerwehr zur technischen Hilfeleistung ausrücken (Vorjahr 94 Einsätze). Mit Stolz berichtete Mertens über die Einweihung des Erweiterungsbaus in Nettesheim und die Anschaffung neuer Feuerwehrfahrzeuge. „Wir wollen, dass Sie ihre Aufgaben bestmöglich bewältigen können", betonte der Bürgermeister. Anfang Dezember 2017 waren die ersten Autos mit Digitalfunkgeräten ausgestattet worden. Mertens: „Der Digitalfunkausbau ist nun abgeschlossen, und wir sind die erste Kommune im Rhein-Kreis Neuss, die vollständig auf Digitalfunk umschalten konnte.“

(NGZ)