Rommerskirchen: Ein cleverer Schachzug?

Rommerskirchen: Ein cleverer Schachzug?

Dass Mertens es leid ist, sich für vermeintliche Versäumnisse des Kreises bei den Bürgern rechtfertigen zu müssen, ist nachvollziehbar.

Mit seinem Vorhaben, dem Kreis die Aufgaben als Straßenverkehrsbehörde und Bauaufsicht für Rommerskirchen zu entziehen und an eine Nachbarstadt zu übertragen, verspricht er sich nun, effektiver handeln zu können.

Ob die Arbeit dadurch im Sinne der Bürger aber tatsächlich effektiver und unterm Strich sogar kostengünstiger erledigt wird? Den Nachweis wird er erst noch erbringen müssen. Sonst bliebe Mertens (SPD) als Begründung für seinen Schritt nur, dem CDU-Landrat eins auszuwischen. Das wäre zuwenig.

(NGZ)