1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Der Vorgartenwettbewerb in Rommerskirchen startet am 1. April.

Umweltschutz in Rommerskirchen : Der Vorgartenwettbewerb geht jetzt los

Die Gemeinde hofft darauf, dass möglichst viele Bürger mitmachen und ihre Vorgärten naturnäher umgestalten. Eine Jury hat Kriterien für die Teilnahme erarbeitet.

Der vor einiger Zeit von der Gemeindeverwaltung angekündigte Wettbewerb zur naturnahen Gestaltung von Vorgärten in Rommerskirchen startet jetzt. In der Zeit vom 1. April bis zum 20. Juni können Interessierte mit eigenem Vorgarten mitmachen.

„Seit 1990 ist die Zahl der Fluginsekten um 75 Prozent zurückgegangen, was zum viel zitierten Schlagwort vom ‚Bienensterben’ geführt hat“, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung. Eine Möglichkeit, diesem Trend etwas entgegen zu setzen, bestehe darin, naturnahe Gärten anzulegen. „Die sehen nicht nur schön aus, sondern haben zahlreiche ökologische Vorteile.“ Mit ihrem will die Gemeinde für das Problem des Insektensterbens sensibilisieren.

Gewinnen kann den Wettbewerb, wer seinen Vorgarten möglichst naturnah gestaltet, heimische Pflanzen nutzt, auf chemische Dünger verzichtet und mit weiteren Maßnahmen die Biodiversität fördert. Die Kriterien für den Wettbewerb hat eine Jury jetzt erstellt und in den auszufüllenden Bewerberbogen einfließen lassen. „Schon geringe Maßnahmen können enorme Auswirkungen auf Flora und Fauna haben und so einen wirksamen Kontrapunkt zur genannten Negativentwicklung leisten“, sagt Bürgermeister Martin Mertens, der auf möglichst viele Rommerskirchener Teilnehmer hofft.

  • Bei der Preisverleihung  (v.l.): Susanne Garding-Maak,
    Ausbildung in Rommerskirchen : Melanie Seliger und Janine Schäffner sind die besten Azubis
  • Die CDU stuft den tiefliegenden Bereich
    Verkehr in Rommerskirchen : Mehr Sicherheit und bessere Orientierung für Radfahrer
  • Sich für den Klimaschutz einsetzen –
    Grüne Produkte und Dienstleistungen : NRW-Betriebe melden steigende Umsätze mit Umweltschutz

Preise gibt es für die besten Neun. 1. Platz: 300 Euro Gutschein für Blumencenter Krüppel 2. Platz: 200 Euro Gutschein für Gartenhof Becker 3. Platz: 100 Euro Gutschein für Gartenhof Becker 4. Platz: 50 Euro Gutschein für Blumencenter Krüppel 5. Platz: 50 Euro Gutschein für Blumencenter Krüppel 6.-9. Platz: 25 Euro Gutschein für Gartenhof Becker.

Wer mitmachen will, sendet den ausgefüllten Bewerberbogen bis spätestens 20. Juni per E-Mail an: alexandra.schiering@rommerskirchen.de oder per Post an: Gemeinde Rommerskirchen - Fachbereich Planung, Gemeindeentwicklung und Mobilität, Bahnstr.51, 41569 Rommerskirchen. Der Bewerberbogen ist abrufbar unter www.rommerskirchen.de/bauen-wohnen-umwelt/energie-und-umwelt/umwelt-und-insektenfreundliche-vorgaerten oder im Rathaus der Gemeinde Rommerskirchen im Raum 1.15 erhältlich.

(ssc)