1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Corona in Rommerskirchen: Gemeinderat fällt im Dezember aus

Corona in Rommerskirchen : Gemeinderat im Dezember fällt wegen Corona aus

Wegen der Corona-Pandemie fällt die Dezember-Ratssitzung der Gemeinde Rommerskirchen aus. Im Dringlichkeitsfall wird online beraten. Alle wichtigen Punkte können in den Januar geschoben werden.

Am gestrigen Donnerstag trafen sich die Mitglieder des neuen Gemeinderates zur ersten und damit konstituierenden Sitzung. Coronabedingt fand sie nicht im Ratssaal in Rommerskirchen, sondern unter Corona-Schutzregelungen in der Schützenhalle Anstel statt. So gab es auch eine CO2-Ampel, die die Luft kontrolliert. Für diese Ratssitzung, auf der auch die stellvertretenden Bürgermeisterinnen gewählt wurden, galt die Vorgabe des Landes, dass konstituierende Ratssitzungen trotz Corona-Pandemie stattfinden dürfen. Die Dezembersitzung wird jedoch nicht abgehalten, wie Bürgermeister Martin Mertens erklärte: „Die Dezembersitzung wird ausfallen, da wir die Beschlüsse in den Januar 2021 schieben können.“ Falls etwas Dringendes auftauchen würde, könnten die Beratungen per Video-Chat mit den Fraktions-Chefs und die Entscheidungen per Dringlichkeitsentschluss erfolgen. „Wir hoffen auf den Januar“, so Mertens.