Rommerskirchen: Bürgerverein versteigert Brezel für 310 Euro

Rommerskirchen: Bürgerverein versteigert Brezel für 310 Euro

Einer der Höhepunkte beim Kameradschaftsabend war wieder einmal das beliebte Brezelraddern.

Bei seinem traditionellen Kameradschaftsabend konnten der Bürgerverein Rommerskirchen und das einladende Kronprinzenpaar Mathias und Olivia Frimmersdorf sich über eine große Anzahl von Mitgliedern und sonstigen Besuchern freuen.

In der Pausenhalle der Gillbachschule konnten Präsident Dirk Fetten und sein Stellvertreter Michael Giesler neben dem amtierenden Königspaar Andreas und Yvonne Klütsch auch den Ehrenvorstand um den Ehrenpräsidenten Franz-Josef Osterath willkommen heißen. Auch Bürgermeister Martin Mertens hatte sich den Besuch nicht nehmen lassen. Bewirtet wurden die Gäste vom designierten Wachzug, dem Jägerzug "Heimatstolz". Erster Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Silberjubilare des Bürgervereins. Die aktiven Mitglieder Dieter Mattheisen, Ralf Milewski, Gordon Broich sind ebenso seit 25 Jahren Mitglied wie der "Passive" Ernst Gruszin. Alle Silberjubilare konnten von der Regimentsführung Ehrenmedaillen und Urkunden in Empfang nehmen.

Undenkbar ist der Kameradschaftsabend seit vielen Jahrzehnten ohne das Brezelraddern, bei dem 140 Neujahrsbrezel per Glücksrad verlost wurden. Das besondere Augenmerk hatten die Besucher auf den Durchgang mit den großen XXL- Brezeln gelegt.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte Vizepräsident Michael Giesler stolze 21 ehemalige Königspaare des Bürgervereins begrüßen. Nach einem Ehrentanz wurden diese mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht und nochmals an ihr Wirken in der Vergangenheit erinnert. Wie in den vergangenen Jahren wurde auch diesmal wieder eine von der Bäckerei Michael Berger gestiftete Riesenbrezel versteigert. 310 Euro kamen dabei zusammen. Der Erlös geht an den neu gegründeten Verein SIRI, der sich um bedürftige Kinder in Rommerskirchen kümmert.

(S.M.)