Rommerskirchen: Adventsfeier bei Frauen-Frühstück-Fragen

Rommerskirchen: Adventsfeier bei Frauen-Frühstück-Fragen

Seit mittlerweile 27 Jahren existiert das Programm "Frauen-Frühstück-Fragen" (FFF). Die Popularität der abwechslungsreichen Vortragsreihe ist ungebrochen, auch in diesem Jahr war die Resonanz überaus zufriedenstellend.

Bei jährlich acht Veranstaltungen konnte das FFF-Team seit 1991 mittlerweile mehrere 10.000 Besucherinnen willkommen heißen. Gefrühstückt wird im halbjährlichen Wechsel im evangelischen Gemeindezentrum am Eckumer Grünweg oder im Pfarrheim St. Peter an der Kirchstraße in Rommerskirchen.

In dem wird kommenden Dienstag, 5. Dezember, auch der Schlusspunkt unter das Jahr 2017 gesetzt. Zur Adventsfeier lädt das FFF-Team ins Pfarrzentrum ein. Beginn ist um 9 Uhr, um eine Anmeldung möglichst noch in dieser Woche wird dringend gebeten (02183 7453).

Gegründet wurde das Frauenfrühstück 1990 von einer Gruppe um Ingetraut Ahrens als religiös, weltanschaulich und politisch unabhängiger Treffpunkt für Frauen. Ziel war es, nicht berufstätigen Frauen acht Mal jährlich vormittags ein Forum zu bieten mit Vorträgen aus Kultur, Medizin oder sozialen Themenkreisen. Auch die November-Veranstaltung besuchten knapp 90 Frauen, wobei sie Antworten über die Gründe von Schlafstörungen fanden und Lösungsvorschläge zu deren Behandlung von der Nettesheimer Ärztin Heike Sensendorf aufgezeigt bekamen.

(S.M.)