Rommerskirchen: Abrocken auf Ramraths Megaparty

Rommerskirchen : Abrocken auf Ramraths Megaparty

Die "KaiserBeats" aus Osnabrück begeisterten bei der neunten "Schlager & Oldie-Night" gut 600 Besucher mit klassischem Rock'n'Roll und Beat. Für das Jubiläumskonzert im nächsten Jahr steht schon das Programm.

Die "KaiserBeats" aus Osnabrück begeisterten bei der neunten "Schlager & Oldie-Night" gut 600 Besucher mit klassischem Rock'n'Roll und Beat. Für das Jubiläumskonzert im nächsten Jahr steht schon das Programm.

Allenfalls beim einen oder anderen Schützenfest oder im Karneval werden am Gillbach größere Partys gefeiert als bei der "Schlager- & Oldie-Night" von Andreas Schiffer und seinem A-Team. Schiffer führt es auf die Grippewelle zurück, dass diesmal etwas weniger Besucher mitfeierten als im Vorverkauf Karten abgesetzt wurden. Dennoch kamen mehr als 600 Besucher beim Auftritt der "KaiserBeats" aus Osnabrück bis in die späte Nacht hinein auf ihre Kosten.

Immerhin: Auch diesmal konnte Schiffers A-Team damit mehr Gäste anlocken als der Ort überhaupt Einwohner zählt. "Es ist uns immer gelungen, 100 bis 300 Besucher mehr zu haben als Leute hier wohnen. Wir haben dazu beigetragen, Ramrath auch über die Grenzen des Orts bekannt zu machen", sagt der gebürtige Oekovener Schiffer, der mit seiner aus Villau stammenden Frau seit etlichen Jahren auch hier wohnt. "Sie haben mir einen Link auf Facebook geschickt. Ich habe sie dann eine Weile verfolgt und so ist was draus geworden", sagt Schiffer. Die "KaiserBeats", die auch schon im Hamburger "Star Club" gespielt haben, in dem einst die noch ganz jungen Beatles spielten, haben sich auf Rock'n Roll und Beatmusik der 1950-er und 1960-er Jahre spezialisiert. Ob mit "A Hard Day's Night", "Johnny B. Goode", Evergreens von Elvis Presley oder den Rattles: Die KaiserBeats, die schon mit Star-Club-Legenden wie King Size Taylor und Lee Curtis auftraten, rockten das Zelt an der Hellenbergstraße.

  • Erkrath : Oldies mit Chronicle und Patchwork
  • Boomchickas : Rock'n'Roll in der Herberge
  • Moers : Ü-30-Party-Premiere kommt bestens an

Das Gros des Publikums kommt traditionell aus den Nachbarorten: Wevelinghoven, Barrenstein, Neukirchen und Gohr sind das Haupteinzugsgebiet für die "Schlager & Oldie-Night". Die Altersspanne im Publikum war durchaus weit: "Tolle Musik und Super-Stimmung" , befand Jennifer (21) aus Grevenbroich, die erstmals mit von der Partie war. Ähnlich sah es Roland (45) aus Wevelinghoven, der sich selbst als "lebendes Rock'n Roll-Lexikon" ansieht und sich begeistert von den "KaiserBeats" zeigte. Die traten gut anderthalb Stunden lang auf. In den Pausen und nach dem Endes sorgten dann DJ Ole aus der Neusser Skihalle und Andreas Schiffer selbst dafür, dass das Stimmungsbarometer konstant hoch blieb.

Nur wenige Stunden später war das Festzelt gestern Vormittag Schauplatz des zweiten Benefizkonzerts der Rommerskirchener Tambourkorps. Die sammelten damals 4500 Euro zugunsten der Rommerskirchener Kindergärten, während der noch nicht exakt feststehende Erlös den drei Grundschulen zugute kommen soll. Das unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Martin Mertens stehende und von Jürgen Lorenz dem Chef der Karnevalsgesellschaft Rut-Wieß moderierte Konzert hatte Andreas Schiffer 2015 initiiert. Er hofft, dass es in absehbarer Zeit von den Tambourkorps allein organisiert werden kann. "2019 haben wir Jubiläum", blickt Schiffer auf die zehnte "Schlager & Oldie-Night" voraus: Am 23. März werden Entertainer Ross Antony, die Deutsch-Popband "Pures Glück" und Schlager-Veteran Graham Bonney in Ramrath auftreten.

(NGZ)