Wohn- und Werkstätten Niederrhein Caritas-Mitarbeiter erleben tolle Urlaubstage

Rheinberg/Duisburg/Moers · Zu Beginn des Betriebsurlaubes konnte in den Werkstätten der Caritas nach zwei Jahren Corona-Pause wieder der Slogan „Ab in den Urlaub“ ausgerufen werden.

 Detlef Reisenberger machte Bekanntschaft mit einem Adler, der auf seinem Arm landete.

Detlef Reisenberger machte Bekanntschaft mit einem Adler, der auf seinem Arm landete.

Foto: CWWN

Nachdem in den beiden vergangenen Jahren die Urlaubsprospekte der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN) eingestampft werden mussten, konnte in diesem Jahr endlich wieder zu Beginn des Betriebsurlaubes in den Werkstätten der Slogan „Ab in den Urlaub“ ausgerufen werden.

Allein der Urlaubsprospekt umfasste 16 Ziele, die sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der CWWN aussuchen konnten. Darüber hinaus fanden und finden noch weitere interne Fahrten der verschiedenen Wohneinrichtungen statt. Das weiteste Ziel war in diesem Jahr die griechische Insel Korfu. Aber auch in Deutschland kann man gut Urlaub machen. Norbert Lipperheide, pädagogischer Leiter der CWWN, hatte sich für seine Fahrt ein ganz besonderes Ziel ausgesucht. Die Jugendherberge in Monschau-Hargard. Dort hatte er 1987 seine erste Freizeit – so hießen die Urlaubsfahrten damals noch – verbracht, und das sollte auch sein letztes Ziel sein, bevor er im nächsten Jahr in Rente geht.

Von der Monschau-Fahrt berichtet Detlef Reisenberger, einer der Teilnehmer der Fahrt, begeistert über seine Begegnung mit einem Adler. Der war nach einer Flugvorführung auf seinem Arm gelandet. So etwas hatte er noch nie erlebt. Auch der Rundgang über den Erlebnispfad im Nationalpark Eifel sei überaus spannend gewesen.

Bei der Urlaubsfahrt nach Nettetal wurde mit den Urlaubern ein ganz besonderer Gottesdienst am Lagerfeuer abgehalten. Außerdem stand dort auch eine Shoppingtour nach Venlo auf dem Programm.

Ob im nahen Nettetal oder in den Bergen oder an der See – mehr als 300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gingen so auf Reisen. Das Wetter stimmte überall, und so konnten die Urlauber von interessanten und spannenden Erlebnissen erzählen. Gespannt wird schon der nächste Urlaubsprospekt für das Jahr 2023 erwartet, wenn sich die CWWN wieder in ein Reiseunternehmen verwandeln.

(up)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort