1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Wo die Luft arbeitet

Alpen : Wo die Luft arbeitet

Vor 50 Jahren kam die Firma Martonair an den Niederrhein. Heute heißen die Pneumatik-Experten Norgren, sitzen und Alpen und sind nicht nur in Deutschland die Nummer1 ihrer Branche.

Vor 50 Jahren kam die Firma Martonair an den Niederrhein. Heute heißen die Pneumatik-Experten Norgren, sitzen und Alpen und sind nicht nur in Deutschland die Nummer 1 ihrer Branche.

Immer dann, wenn sich in einem der hochmodernen ICE Türen öffnen oder schließen, klappt das dank Technik aus Alpen: die Türöffnungs- und -schließsysteme für die Paradepferde der Deutschen Bahn AG kommen nämlich aus dem Hause Norgren. 50 Jahre ist es her, dass Pneumatik-Produkte vom Niederrhein ihren Siegeszug antraten.

Briten brachten das Know-how mit: Mitte der 50-er Jahre entschloss sich das Unternehmen Martonair, sein Vertriebsnetz auch in kontinental-Europa auszudehnen. Die Engländer fassten 1956 zunächst in Duisburg Fuß. 1961 siedelten sie dann nach Alpen über, wuchsen aus kleinen Anfängen am Standort Bruckstraße schließlich zum zweitgrößten Arbeitgeber am Ort und nicht nur in Deutschland zur Nummer 1 in der Branche.

Theater und Zahnpflege

Dabei können es die mittlerweile als Norgren GmbH firmierenden Alpener, Teil der britischen IMI-Gruppe, locker verkraften, dass „Otto Normalverbraucher“ mit ihrer Spezialität Pneumatik meist nichts rechtes anfangen können. In der Regel werden die Komponenten nicht auf dem Präsentierteller eingebaut – sind zum Funktionieren des Gesamtproduktes gleichwohl von entscheidender Bedeutung, wie ein paar Anwendungsbeispiele belegen: Da werden in der Bauindustrie mit Hilfe der Pneumatik zerbrechliche Ziegelsteine sicher und schonend transportiert; in der Eisenbahn übernimmt die Kraft des Luftdrucks die automatische Türöffnung ebenso wie den Betrieb der Vakuumtoilette; Gasflaschen werden pneumatisch-automatisch gewaschen – was unter dem Stichwort Explosionsschutz einzuordnen ist; die Medizin (Hochtechnologie für Zahnpflegegeräte), Pferderennen (Starttore), Pharmazie (Tablettenpressung und -beschichtung), Unterhaltungstechnik (hinter der Bühne im Theatro Real, Madrid) sowie Verpackung (Füllen und Verpacken) sind nur einige von vielen weiteren Bereichen, in denen Norgren-Wissen in der Praxis eingesetzt wird.

  • Dieses Ventil hat’s in sich. Es
    Wirtschaftsstandort Alpen : Höchst präzise und deutlich schneller als McLaren
  • Auch in der Produktion stehen Terminals,
    Wirtschaftsstandort Alpen : Norgren hält das Virus vor dem Werkstor
  • Fischhändler Youri Bartels ist Ende Januar
    Feuerwehreinsatz in Alpen : Fritteuse des Fischhändlers brennt

Ganze Lösungen, globaler Service

Entwicklung, Konstruktion und Herstellung ist bei Norgren in vier Produktbereiche gegliedert - Antriebe, Ventile, Druckluftaufbereitung und Zubehör. Von der einfachen Komponente bis zum komplexen System bieten die Alpener ganze Lösungen mit globalem Service.

(RP)