Alpen: Wieder Vandalismusschäden an der Kirche St. Nikolaus Veen

Alpen : Wieder Vandalismusschäden an der Kirche St. Nikolaus Veen

Unbekannte haben mutwillig Scheiben in den bleiverglasten Kirchenfenstern zerstört. Auch am Pfarrheim sind Fenster kaputt.

Unbekannte haben am Wochenende erhebliche Schäden an den Fenstern der Kirche St. Nikolaus in Veen angerichtet. Wie Dietmar Heshe, Leitender Pfarrer von St. Ulrich, gestern bestätigte, sind die Schäden an der historischen Bleiverglasung der Kirchenfenster offenkundig mutwillig herbeigeführt worden. Die Kirchengemeinde hat gestern die Polizei eingeschaltet, die nun die Ermittlungen aufnimmt. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich zu melden.

Dabei waren die Fenster der Veener Kirche gerade erst wieder repariert. Bereits zu Beginn der Adventszeit hatte es ähnliche Vandalismusschäden gegeben, wenn auch nicht in diesem Umfang. Das ganze Ausmaß sei erst gestern Morgen beim Ortstermin bewusst geworden. "Wir gehen davon aus, dass die Reparatur diesmal einen fünfstelligen Betrag kosten wird, um die Puzzleteile wieder ordentlich zusammenzubringen", so Pastor Heshe. Es liege die Vermutung nahe, dass Kinder oder Jugendliche mit Steinen ganz gezielt auf die Fenster geworfen hätten.

"Da hat jemand immer noch nicht dazugelernt", heißt es in der Anmoderation des Postes auf der Facebooksseite Dorf-Veen. Es folgt die Bitte an Eltern, ihre Kinder zu fragen, ob sie "Freunde bei Schießübungen" beobachtet hätten. Dabei seien nicht nur im Bereich der Sakristei, sondern rund um das Gotteshaus mehrere bleiverglaste Elemente in Mitleidenschaft gezogen worden. "Der Aufwand, das wieder instand zu setzen, ist enorm", so der Leitende Pfarrer.

Auch am Pfarrheim sind Scheiben kaputt gegangen. Die Täter haben sichtbare Spuren hinterlassen: Fußabdrücke mit weißer Farbe auf der Glastür des Pfarrheims.

Hinweise nehmen die Polizei in Alpen unter Telefon 02802 2272 oder die Pfarrgemeinde unter Telefon 02802 8002800 entgegen.

(bp)
Mehr von RP ONLINE