1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Wartung: Solvay stellt am Montag zwei Anlagen ab

Rheinberg : Wartung: Solvay stellt am Montag zwei Anlagen ab

Vom 7. bis zum 16. Oktober werden die Elektrolyse und die Anlage zur Herstellung von Allylchlorid und Epichlorhydrin im westlichen Werkteil des Rheinberger Solvay-Werks für turnusgemäße Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten abgestellt.

"Um den sicheren Betrieb unserer Anlagen zu gewährleisten, prüfen wir regelmäßig alle wichtigen Bauteile auf sichere Funktionsfähigkeit", erläutert Werkleiter Dr. Richard Rösler. Beim Herunterfahren der Anlagen am Montag und beim Anfahren am 16. Oktober kann es dazu kommen, dass überschüssiges Propylengas über die Fackel verbrannt werden muss. Wie bei der Verbrennung von Erdgas bildet sich dabei Wasser und Kohlendioxid. Es bestehe keine Gefahr für die Umwelt. Fackeln zählen zu den Sicherheitseinrichtungen im Rheinberger Solvay-Werk.

Zum Hintergrund: In der Elektrolyse-Anlage wird Sole unter Einsatz von elektrischer Energie in Natronlauge und Chlor aufgetrennt. Beide Stoffe werden für die Allychlorid- und Epichlorhydrin-Produktion im Rheinberger Solvay-Werk verwendet. Allylchlorid ist Ausgangsstoff für Lacke und Silikone oder wird als Härter in Autoreifen eingesetzt.

(RP)