Alpen: Vorsicht: Im Alpener Wald stehen Forstarbeiten an

Alpen: Vorsicht: Im Alpener Wald stehen Forstarbeiten an

Die vor einigen Jahren von der Ruhrkohle AG übernommenen Laubwaldflächen auf Alpener Gemeindegebiet werden durchforstet. Da dieses Waldgebiet ein beliebtes und viel genutztes Erholungsgebiet ist, spielt die Verkehrssicherung entlang der zahlreichen Waldwege und -pfade eine wichtige Rolle. Der Naturschutz werde bei den Forstarbeiten selbstverständlich berücksichtigt. So würden Spechtbäumen oder Horste von Greifvögeln so belassen wie sie sind. Um die Arbeiten so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten, werde auf den Einsatz von Großmaschinen verzichtet; vielmehr ist beim Fällen von Bäumen die sehr beschwerliche Handarbeit und der Einsatz von Pferden bei der Bringung des Holzes vorgesehen.

Der Verkauf des Holzes erfolgt über das zuständige Forstamt in Wesel. Etwa in der zweiten Märzwoche soll je nach Witterung mit den Arbeiten begonnen werden. Die Waldbesucher werden dringend gebeten, während der Arbeiten die gesperrten Wege nicht zu benutzen – es besteht Lebensgefahr.

(RP)