Rheinberg : Vier Festnahmen

RHEINBERG / DUISBURG (cs) Die Polizei nahm in Duisburg vier Personen (17 bis 23 Jahre) unter dem Verdacht fest, für über 25 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche in Rheinberg, Duisburg, Moers und Krefeld verantwortlich zu sein. Sie hatten es auf Bargeld, Handys, Kameras und Spielekonsolen abgesehen. Die vier erbeuteten Diebesgut in Höhe von 100 000 Euro. Einen geringen Teil der Beute stellte die Polizei bei Wohnungsdurchsuchungen sicher, den größeren Anteil hatten die Täter bereits für Drogen und Glücksspiel ausgegeben.

Die bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Einbrecher sind geständig. Zwei der Täter (21 und 23 Jahre) mussten auf Antrag der Staatsanwaltschaft vor den Untersuchungsrichter, der Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls erließ. Die beiden anderen kamen auf freien Fuß.

(RP)