1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Viel Lob für die neue Tourismus-Broschüre

Rheinberg : Viel Lob für die neue Tourismus-Broschüre

Rheinberg kommt jährlich auf 26.000 Übernachtungen in Hotels und Pensionen - noch.

In der Broschüre "Attraktive Angebote" ist Vieles von dem zusammengefasst, was Besucher der Stadt Rheinberg im touristischen Sinne erleben und genießen können. Unterschiedliche Stadtführungen (auch barrierefreie), Radtouren, Naturspaziergänge, Ausstellungen, Veranstaltungen in der Stadthalle, ein Besuch im Terrazoo, Übernachtungsmöglichkeiten und die Vorzüge der Gastronomie - es kommt einiges zusammen.

Barbara Gumpert, in der Stadtverwaltung zuständig für den Tourismus, hat im Ausschuss für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur die fortgeschriebene Broschüre für das Jahr 2018 vorgelegt und viel Lob dafür bekommen.

Für Edeltraud Hackstein (FDP) ist die Broschüre "an Attraktivität nicht mehr zu überbieten. Wenn man da reinschaut, denkt man, in Rheinberg brummt der Bär". Ernst Barten von den Grünen lobte die Arbeit und sagte, das Übersichtsheft "schreibt sich ja wunderbar weiter". Auch Günter van Wesel (SPD) fand die Zusammenstellung "hervorragend". Die CDU sieht das ähnlich, interessiert sich allerdings für einen speziellen Punkt. Klaus Wittmann wollte wissen, wie sich der anstehende Abriss des Hotels Rheintor auf die Übernachtungszahlen auswirken werde.

  • Heinsberg : Kreis Heinsberg zählt 255.000 Übernachtungen
  • Patienten aus dem Ausland : Düsseldorf boomt bei Medizin-Tourismus
  • Kreis Wesel : Tourismus-Boom verblüfft Kommunen

"Wir gehen davon aus, dass dadurch 4000 bis 5000 Übernachtungen pro Jahr wegfallen", rechnete Barbara Gumpert vor. Viele Monteure und Radtouristen nutzten das Haus an der Rheinstraße. 4000 bis 5000 Übernachtungen - das ist eine Menge bei rund 26.000 Übernachtungen insgesamt. Bis November 2017 wurden 25.409 Übernachtungen gezählt.

Die Stadtführungen des Heimatvereins Rheinberg erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Insgesamt werden in Kooperation mit der Gastronomie in Rheinberg und in Orsoy zehn unterschiedliche Führungen angeboten. Ein neues Angebot war im vergangenen Jahr eine Stadtführung "in leichter Sprache" und mit einer kürzeren Dauer, die speziell für Einrichtungen buchbar ist. 2017 wurde der Versuch gestartet, "offene" Stadtführungen zu festen Terminen anzubieten. Da diese Stadtrundgänge gut angenommen wurden, sind in Absprache mit dem Heimatverein auch vier Termine für 2018 in der Broschüre veröffentlicht. Wer Interesse an Familienforschung hat, dem kann bei einer Archivführung in der Alten Kellnerei geholfen werden. Einblicke in alte Kirchenbücher oder Personenstandsurkunden sind möglich. Die Broschüre enthält außerdem einige Tipps für die Freizeitgestaltung mit Kindern oder für Kindergeburtstage. Als lohnenswert wird auch ein Ausflug in den Stadtpark mit dem Spielplatz und der Boulebahn beschrieben. Mit der "Weißen Flotte" aus Mülheim wurden in diesem Jahr wieder vier Termine für eine Schifffahrt von Xanten nach Orsoy - bei Bedarf mit Fahrradtransport - vereinbart.

Die Broschüre ist unter anderem im Stadthaus erhältlich.

(up)