1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Kleve: Versuchter Betrug auf Kaffeefahrt

Kleve : Versuchter Betrug auf Kaffeefahrt

Am Mittwoch versuchten Betrüger bei einer Kaffeefahrt die PIN-Nummern von Senioren herauszukriegen, obwohl sie in bar bezahlt hatten. Die Polizei warnt vor solchen Veranstaltungen.

Am Mittwoch zwischen 11 Uhr und 14 Uhr nahmen acht Senioren und Seniorinnen an einer Verkaufsveranstaltung in einer Gaststätte auf der Kranenburger Straße teil. Dort sollte ihnen von vier Verkäufern ein "Rüttler" der Marke Galileo verkauft werden.

Es handelt sich dabei um einen Vibrationstrainer, der zum Muskelaufbau geeignet sein soll. Dabei wurde den Käufern suggeriert, sie würden einen Gewinn beim Kauf der Geräte erzielen. Eine 78-jährige und eine 80-jährige Frau, beide aus Kleve, nahmen den angeblichen Gewinn an und bezahlten den Kaufpreis in bar. Dabei wurde auch versucht, die PIN der Senioren zu erfragen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

In Bezug auf betrügerische "Kaffeefahrten" rät die Polizei: Kaufverträge sollten Sie stets sorgfältig prüfen, bevor Sie unterschreiben, denn eine geleistete Unterschrift ist nie eine "reine Formsache", wie von den Betrügern versprochen.

Falls ein Veranstalter Teilnehmer daran hindern will, den Veranstaltungsraum zu verlassen, Einzelne dazu drängt, den Saal zu betreten, oder sogar bedroht, sollten Sie sich nicht scheuen, sofort die Polizei über den Notruf 110 zu alarmieren und Anzeige zu erstatten.

Ausführliche Präventionstipps für Bürgerinnen und Bürger zu Kaffeefahrten gibt es im Internet unter www.vz-nrw.de/praevention-kaffeefahrten.

(ots)