Versuchte Brandstiftung in Rheinberg Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigen

Rheinberg · Im Sommer haben zwei Täter versucht, eine Shisha-Bar in Rheinberg in Brand zu setzen. Die Polizei sucht nun mit Fotos nach den beiden Männern und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

 Nach einer versuchten Brandstiftung in die Shishabar im Rheinberger Bahnhof fahndet die Polizei nach zwei Tatverdächigen (Archiv).

Nach einer versuchten Brandstiftung in die Shishabar im Rheinberger Bahnhof fahndet die Polizei nach zwei Tatverdächigen (Archiv).

Foto: Armin Fischer ( arfi )

Zwei unbekannte Männer sollen versucht haben, in einer Shisha-Bar in Rheinberg Feuer zu legen. Dabei wurden sie offenbar von einer Überwachungskamera gefilmt. Die Polizei veröffentlichte am Freitag Aufnahmen, die die beiden Personen an der Eingangstür zeigen. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Hinweise und fragt, wo sich die Täter aufhalten? Die versuchte Brandstiftung war am Sonntag, 9. Juli. Die Fotos wurden vom Amtsgericht Moers für die Öffentlichkeitsfahndung jetzt freigegeben.

Fahndung nach Tätern: Dieses Foto von den Verdächtigen veröffentlichte die Polizei am Freitag.

Fahndung nach Tätern: Dieses Foto von den Verdächtigen veröffentlichte die Polizei am Freitag.

Foto: Kreispolizei Wesel

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden maskierten Täter am 9. Juli gegen 9.50 Uhr mit einem schwarzen VW-Fox ohne Kennzeichen zu der Shisha-Bar an der Bahnhofstraße in Rheinberg im Bahnhofsgebäude gefahren. Die Bar war zu diesem Zeitpunkt geschlossen. Einer der beiden habe mit einer Axt ein Loch in ein Fenster neben der Eingangstür geschlagen, berichteten die Ermittler. Der andere habe an zwei Flaschen jeweils eine Lunte entzündet und die Flaschen durch das Loch gesteckt. Der Flascheninhalt habe sich jedoch nicht entzündet.

Die Polizei veröffentlichte auch eine Personenbeschreibung. Demnach ist der erste Tatverdächtige männlich und hat helle Hare. Am 9. Juli trug er einen schwarzen Kapuzenpulli, eine schwarze Sturmhaube, gelbe Handschue, eine dunkle Jogginghose und helle Turnschue. Der zweite Tatverdächtige ist ebenfalls männlich und hat eine schlanke Figur. Am 9. Juli trug er einen weiten Kapuzenpulli mit dem Emblem des Footballclubs „New England Patriots“ und blaue, kurze Jeans.

Auf ihrer Internetseite veröffentlichte die Polizei insgesamt zwei Fotos der Tatverdächtigen. Hinweise zur Tat und zu den beiden Verdächtigen nimmt die Polizei Kamp-Lintfort entgegen, Telefon 02842 9340.

(wer)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort