Unfall in Rheinberg: Frau übersieht Stauende – drei Menschen verletzt

Auffahrunfall in Rheinberg : Frau übersieht Stauende – drei Menschen verletzt

In Rheinberg sind mehrere Menschen bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen war eine Autofahrerin auf einen Wagen am Ende eines Staus aufgefahren – mehrere Fahrzeuge wurden zusammengeschoben.

Bei einem Verkehrsunfall in Rheinberg sind am Samstag drei Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war eine Frau über die Xantener Straße in Richtung Xanten gefahren. An der Kreuzung zur Graf-Luitpold-Straße hatte sich ein etwa 250 Meter langer Stau gebildet. Die Frau habe das zu spät bemerkt und sei am Stauende auf den Wagen eines 20-jährigen Alpeners aufgefahren.

Durch den Aufprall seien zwei weitere Fahrzeuge zusammengeschoben worden, sodass insgesamt vier Autos beschädigt wurden. Dabei wurden drei Menschen verletzt: der 20-Jährige aus Alpen, seine ebenfalls aus Alpen kommende Beifahrerin (20) sowie eine Frau (41) aus Rheinberg, die in einem Fahrzeug davor gesessen hatte. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Xantener Straße gesperrt und der Verkehr durch Polizeibeamte geleitet.

(wer)