Erhebliche Verkehrsbehinderungen Nach einem Unfall ist die Grünthal-Kreuzung in Alpen gesperrt

Alpen · Auf der Grünthal-Kreuzung von B57 und B58 in Alpen hat es einen Unfall gegeben. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Die Polizei ermittelt die Unfallursache. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

 Eine Person musste aus einem Fahrzeug befreit werden.

Eine Person musste aus einem Fahrzeug befreit werden.

Foto: Kreispolizei Wesel

(wer) Auf der Kreuzung der Bundesstraßen 57 und 58 in Alpen sind am Dienstag zwei Autos zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei mindestens drei der fünf Insassen leicht verletzt. Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden, erklärten die Ermittler. Eine Person habe aus ihrem Fahrzeug befreit werden müssen, da die Karosserie so stark verformt worden sei, dass ein normales Aussteigen nicht mehr möglich gewesen sei. Das Dach des Fahrzeugs sei deshalb entfernt worden, damit die Person das Auto verlassen konnte, erklärte die Feuerwehr Alpen. Autofahrer hatten den Unfall gegen 13.44 Uhr gemeldet, wie die Polizei weiter berichtete. Es handelt sich um die sogenannte Grünthal-Kreuzung von Xantener Straße (B57) und Weseler Straße (B58). Die Ursache des Zusammenstoßes müsse noch ermittelt werden. Die Kreuzung sei gesperrt worden. Auch die Umleitungen seien überlastet. „Es kommt derzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen“, erklärte die Polizei am Nachmittag. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher. An den Unfallfahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut und das Bindemittel entsorgt.

(wer)