Alpen: Tod nach Unfall: Issumer erliegt in Klinik Verletzungen

Alpen: Tod nach Unfall: Issumer erliegt in Klinik Verletzungen

Ein 58-jähriger Mann aus Issum ist am Donnerstag, 8. März, aufgrund innerer Verletzungen nach einem Verkehrsunfall in Alpen in einem Krankenhaus gestorben. Der Unfall hat sich bereits am Dienstag, 6. März, ereignet.

Aus unbekannter Ursache kam der Pkw gegen 19 Uhr von der Straße "Lindenallee" in Richtung B 58 ab und prallte gegen einen Baum. Wegen starker Nackenschmerzen wurde der Issumer ins Krankenhaus gebracht, wo sich sein Zustand zusehends verschlechterte. Er wurde auf die Intensivstation verlegt, die Ärzte konnten ihn trotz Notoperation nicht retten. Die Polizei meldete den Tod erst gestern, weil sie noch die Ergebnisse der Obduktion abwartete. "Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden", sagt ein Polizeisprecher. Der 58-Jährige starb an den Folgen des Verkehrsunfalls.

(kt)