Alpen: Tina Teubner zeigt Männern ihre Grenzen auf

Alpen: Tina Teubner zeigt Männern ihre Grenzen auf

"Männer brauchen Grenzen" hieß die Erziehungsthese zum Internationalen Weltfrauentag, die in Alpen auf der Tagesordnung stand - vertreten von Tina Teubner und Ben Süverkrüp. Die beiden Künstler standen zum ersten Mal auf der Bühne des Rathauses. Der Sitzungssaal war bis auf den letzten Stuhl besetzt, die Vorstellung ausverkauft und die Vorfreude bei allen Beteiligten groß.

Das Duo, das sich längst in der Champions-League des Kabaretts bewegt, hat bereits diverse Preise und Auszeichnungen erhalten. Die beiden wurden vielfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem "Deutschen Kabarettpreis" und zwei Mal mit dem "Deutschen Kleinkunstpreis", dem "Oscar" unter den Kleinkunstpreisen. Tina Teubner begeisterte mit ihrem Gesang und ihrem unwiderstehlichen Humor, ihrer messerscharfen Intelligenz und ihrer schier unbändigen Herzlichkeit. Das Pendant Ben Süverkrüp glänzte durch seine männliche Bescheidenheit - bei dem Programmtitel blieb ihm auch nicht viel anderes übrig - und seiner musikalischen Genialität, die ihm wohl vom Vater, dem Liedermacher Dieter Süverkrüp, mit in die Wiege gelegt worden ist.

Bürgermeister Thomas Ahls und Gleichstellungsbeauftragte Kirsten Kloas hatten darüber hinaus aber noch einen weiteren Grund zur Freude: Bei der Veranstaltung wurde ein Flügel fürs Rathaus, gestiftet von Karl Julius, Vorstandsmitglied des Musik- und Literaturkreises, feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.

(RP)