1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Stromausfall: Rheinberger Innenstadt für eine halbe Stunde lahmgelegt

Ursache wird gesucht : Rheinberg-City war für eine halbe Stunde ohne Strom

Rheinbergs Innenstadt war am Freitagmorgen für eine halbe Stunde ohne Strom. Dann stand die Umleitungsschaltung. Die Suche nach der Ursache läuft.

Große Teile der Rheinberger Innenstadt und angrenzender Ortsteile waren am Freitagmorgen für gut eine halbe Stunde ohne Strom. Die genaue Ursache für den Stromausfall ist noch ungeklärt. Nach bisherigen Erkenntnissen ist eine Störung im Netz zwischen Kanalstraße und Am Kanal dafür verantwortlich, wie eine Sprecherin des Netzbetreibers Westnetz auf Anfrage der Redaktion sagte. Um 10.27 Uhr wechselte alles, was in Rheinberg-City auf Strom angewiesen ist, von jetzt auf gleich in den Offline-Modus. Internet weg, Telefon still, Ampeln farblos, und Kassen in den Supermärkten versagten ihren Dienst. Die Feuerwehr befreite zwei Personen aus einem Aufzug, der in einem Wohnheim stecken geblieben war, aus ihrer misslichen Lage. Das auf Strom angewiesene Leben in Teilen von Rheinberg-City, Ossenberg und Annaberg kam weitgehend zum Erliegen. Bis 11.04 Uhr. Da stand die Umleitungsschaltung von Westnetz, und es konnte wie gewohnt weitergehen. Unterdessen dauert die Fehlersuche an. Westnetz-Techniker sind mit dem Messwagen ausgerückt, um die möglicherweise unterirdisch verborgene schadhafte Stelle im Netz ausfindig zu machen und den Schaden zu beheben. So lange bleiben die vom Stromausfall betroffenen Rheinberger noch auf der Umleitung.

(bp)