1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Street-Food-Festival in Rheinberg: Drei Tage Kulinarisches und Musik

Street-Food & Music Festival in Rheinberg : Drei Tage Kulinarisches und Musik

Auf dem Rheinberger Markt findet das erste Enni Street-Food & Music Festival statt.

Einen Startschuss wird es nicht geben, dafür sollen am Freitag ab 17 Uhr an der Sektbar oder dem Cocktailstand die Korken knallen. Dann startet auf dem Großen Markt in Rheinberg das erste Enni Street-Food & Music Festival, bei dem Besucher bis Sonntag nach Herzenslust schlemmen und feiern können.

Veranstalter Alexander Binevitch präsentiert 13 Foodtrucks (Lkw und Lieferwagen mit kulinarischen Angeboten), zudem gibt es ein Bühnenprogamm. „Den Gästen wird das Wasser im Mund zusammenlaufen“, verspricht Binevitch, Geschäftsführer des Unternehmens Just Festivals. Zum Angebot gehören nicht alltägliche Speisen und Getränke, die zu Musik von Live-Bands besonders gut schmecken sollen. „Von Toasties mit Fladenchips über Pulled Pork, Burritos und Flammkuchen bis zu Schoko-Burgern, Tapas und Ice Cream Rolls, dem aktuellen Eis-Trend aus Asien, reicht die Liste der Leckereien.“ Auch Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer wird das Festival besuchen und das bunte Angebot in Rheinberg genießen.

Mit der Veranstaltung löst Krämer sein Versprechen ein, Rheinberg zukünftig mehr als nur Energie zu liefern. „Durch unsere Netze sind wir untrennbar mit der Region verbunden“, sagt er. Somit gehöre es für das Unternehmen dazu, auch mit Veranstaltungen die Lebensqualität der Menschen zu steigern. „Street Food liegt im Trend und wird ganz sicher gut ankommen.“

  • Zelt, Bier, Musik, Festivalstimmung: So überlebt man auf dem Open Air : Der Festival-Sommer
  • RP-Redakteur Uwe Plien 2021
    AOK und Awo-Kreisverband ziehen weg : Doppelter Verlust für Rheinberg
  • Bürgermeister Ralf Köpke (rechts), Enni-Geschäftsführer Stefan
    Neue „Stromtankstelle“ am Rathaus : Enni baut das Ladenetz für E-Autos in Neukirchen-Vluyn aus

Das Festival öffnet am Freitag von 16 bis 24 Uhr, am Samstag von 12 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Am Sonntag veranstaltet die Bürgerinitiative „Rund um den Pulverturm Rheinberg“ unweit der Foodtrucks ihr beliebtes Familienfest. Im Rahmen des bundesweiten „Tages des offenen Denkmals“ können Besucher den Pulverturm besichtigen, Kühe, Esel und Hühner streicheln und Cheerleader bewundern. „Wir kooperieren und würden uns freuen, wenn Gäste nach dem Besuch des Festivals einen Abstecher Richtung Pulverturm machen“, so die Enni.