1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg
  4. Stadt-Infos

Rheinberg: CDU pflanzt Tulpenzwiebeln in der Reichelsiedlung

Traditionelle Pflanzaktion : CDU setzt Tulpenzwiebeln in der Reichelsiedlung ein

800 Tulpenzwiebeln wurden auf einer Grünfläche neben der Begegnungsstätte in die Erde gepflanzt.

Der nächste Frühling kommt bestimmt und nicht nur passionierte Gärtner wissen, dass jetzt die Blumenzwiebeln in die Erde müssen, die im nächsten Frühjahr die ersehnte Blütenpracht bringen sollen. Für die Rheinberger Christdemokraten hieß es deshalb: Ärmel hochkremeln und ran an Spaten und Schaufeln. Die Mitglieder trafen sich im Rahmen ihrer Reihe „Unsere Heimat. Unsere Werte“ zur traditionellen CDU-Pflanzaktion, dieses Mal in der Reichelsiedlung.

Auf einer Grünfläche neben der Begegnungsstätte wurden mehr als 800 Tulpenzwiebeln in die Erde gesetzt, die dann im nächsten Jahr und den folgenden Jahren immer wieder neu wachsen und blühen sollen. „Mit unserer regelmäßigen Pflanzaktion möchten wir einen Beitrag dazu leisten, unsere Stadt zu verschönern und dabei auch mit Eigeninitiative vorangehen“, erklärte die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff, die sich bereits auf die Ergebnisse im nächsten Frühjahr freut. „Wir leben gerne in Rheinberg und packen auch gerne gemeinsam an, wenn es darum geht, unseren Ort zu gestalten und zu verschönern“, ergänzte der stellvertretende CDU-Ortsverbandsvorsitzende Andreas Will.

Auch im kommenden Jahr sei die Pflanzaktion bereits wieder fester Bestandteil der CDU-Planungen. Wie üblich, jedes Jahr an einer anderen Stelle im Rheinberger Stadtgebiet. Letztes Jahr wurden die Tulpenzwiebeln in Wallach gepflanzt.

Blumenzwiebeln wachsen ohne große Pflege. So dass selbst unerfahrene Hobbygärtner über viele Jahre mit einer eindrucksvollen Blütenpracht belohnt werden. Denn die Blumenzwiebeln der Frühjahrsblüher können im Gegensatz zu den Sommerblühern jedes Jahr in der Erde bleiben und wachsen Jahr für Jahr wieder neu.

(RP)