Rheinberg: Rhinberkse Jonges starten in die Session

Rheinberg : Rhinberkse Jonges starten in die Session

Am kommenden Mittwoch beginnt der Kartenvorverkauf für die Büttensitzungen. Verschiedene Neuerungen.

Schön, wenn eine Session so lang ist wie in diesem Jahr — dann kann man den "Spaß' an der Freud'" so richtig auskosten. Sagen die Rhinberkse Jonges. Und die Organisatoren des Rhinberkse Fastelowend wissen, wovon sie reden. Denn nun starten sie durch in die Session. Nicht nur für Prinz René I. "der Verbindliche", der bürgerlich den Namen de Lattré trägt, steht das Programm mit satten 70 Veranstaltungen. Auch der Terminplan der Jonges ist perfekt, Auftakt ist der Kartenvorverkauf für die Büttensitzungen ab kommendem Mittwoch in der Sparkasse. Gestern Abend wurden Details vorgestellt.

Es wird eine Session mit wichtigen Neuerungen: Zum ersten Mal sind alle Programmpunkte Nichtraucherveranstaltungen. Das ist Gesetzeslage. Wer zwischendurch schnell mal eine Zigarette rauchen möchte, findet unter dem Glasdach vor der Stadthalle Platz. Zweite Neuigkeit: Aus Brandschutzgründen werden die Tischreihen in der Stadthalle etwa in der Mitte durch einen schmalen Gang geteilt. Weil die Karten für die Büttensitzungen der Reihe nach verkauft werden, sollten größere Gruppen das beim Ticketkauf berücksichtigen. Jonges-Präsident Clemens Geßmann: "Dort ist die beste Gelegenheit, sich mit anderen Käufern so abzustimmen, dass Gruppen am Ende nicht durch den Zwischengang getrennt werden." Neuerung Nummer drei: Kehrausball und Fischessen werden diesmal am Karnevalsdienstag (4. März) in der Stadthalle zusammengelegt — dazu ist dann auch die Öffentlichkeit eingeladen und wer mag, kann sich für 15 Euro zum Fischbuffet anmelden.

Die wichtigsten Daten im Überblick: Kartenvorverkauf für die Büttensitzungen (14., 21., 23. Februar in der Stadthalle) ist ab Mittwoch, 22. Januar, 8 Uhr in der Sparkassen-Geschäftsstelle Bahnhofstraße. Karten für den Altweiberball (27. Februar), den Plaarball (1. März) und die Rosenmontagsparty (3. März) gibt es im Vorverkauf am 30. Januar und am 10. Februar. Interessierte können allerdings schon jetzt Karten über den Internet-Shop der Rhinberkse Jonges bestellen; Adresse: www.rhinberkse-jonges.de. Für die Oldienight (28. Februar) gibt es nur noch Restkarten. Der Kinderkarneval unter dem Motto Schlümpfe ist am 16. Februar in der Stadthalle angesetzt. Zur Schlüsselübergabe am Beginn der "drei tollen Tage" holen die Rhinberkse Jonges ihren Prinzen am 2. März in seiner Residenz in Veen ab; in der Rheinberger Stadthalle geht ein buntes Programm (Beginn: 11.11 Uhr) rund um die Schlüsselübergabe nahtlos in den Dämmerschoppen über.

Rosenmontag sind die Jonges mit ihrem Narrenschiff wieder in Veen. Zum einen, weil sie sich dort pudelwohl fühlen. Zum anderen, weil da ihr Prinz zuhause ist und gemeinsam mit seinem Vater — vor 45 Jahren als Peter I. Tollität der Jonges — am Zug teilnimmt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE