1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinbergs Kulturbeutel ist geschnürt

Theater, Musik und Kabarett in der Stadthalle : Rheinbergs Kulturbeutel ist gepackt

Die Stadt hat das Programm für die Spielzeit 2022/23 vorgestellt. Neben Theater, Kabarett und Kindervorstellungen gibt es auch eine Steptanz-Show und ein Gospel-Konzert. 258 verkaufte Abonnements sorgen für eine Grundauslastung. 

Vor 40 Jahren ging die erste kulturelle Spielzeit in der nagelneuen Stadthalle an den Start. Und schon damals war Dorothee Brunner mit von der Partie. „Da hatte ich gerade meine Ausbildung bei der Stadt begonnen“, erinnert sich die Rheinbergerin. Später wechselte sie die Abteilungen, setzte wegen der Geburt ihrer Kinder zwischenzeitlich ein paar Jahre aus. Aber die meiste Zeit hat sie sich um die Kulturarbeit gekümmert und das immer mit viel Leidenschaft und Herzblut.

Dorothee Brunner hat im Laufe der Jahrzehnte viele Schauspieler, Kabarettisten und Agenturen kennengelernt. Sie kennt die Tricks und Kniffe der Branche. Die Tücken der Corona-Krise brachten aber auch sie manchmal an den Rand der Verzweiflung. Und auch wenn die Stadthalle in der neuen Spielzeit 2022/23 hoffentlich wieder mit 580 Sitzplätzen voll genutzt werden kann, so wirkt die Pandemie doch nach, weil Veranstaltungen abgesagt oder verschoben wurden und neue Termine gefunden werden müssen. „Bei der Organisation der Veranstaltungen bin ich noch von der alten Schule“, sagt Dorothee Brunner. „Ich packe alles in Ordner und habe jede Menge Spickzettel darin, damit ich nicht den Überblick verliere.“ Denn diesmal stehen Veranstaltungen im Programmheft, die teilweise schon zwei Mal verschoben werden mussten.

 „Der Zauberer von Oz“ soll Kinder am 1. März begeistern.
„Der Zauberer von Oz“ soll Kinder am 1. März begeistern. Foto: Volker Beushausen
  • Am 8. November wird „Pinocchio“ nach
    Kindertheater in Ratingen : Märchen, Pinocchio und ein kleiner Vampir
  • Kai Magnus Sting tritt im Schwarzen
    Kabarett in Rheinberg mit Kai Magnus Sting : Die Kunst der Hömma-Regel
  • Dieter Gackowski (r.) bleibt MIT-Vorsitzender, Thomas
    Jahreshauptversammlung in Rheinberg : Mittelstandsvereinigung wählt neuen Vorstand

Zum Glück hat Rheinberg ein treues Publikum. In der vergangenen Spielzeit verkaufte das Team des Kulturbüros 266 Abonnements und sicherte den Veranstaltungen so bereits eine gute Grundauslastung. „Für die neue Spielzeit sind schon wieder 258 Abos verkauft. Viele nehmen sie blind, ohne zu wissen, was kommt“, so Brunner. Der freie Kartenverkauf kommt noch hinzu. Die Tickets werden allerdings erst vier Wochen vor dem jeweiligen Termin freigeschaltet – für den Fall, dass Corona doch noch mal zuschlagen sollte. 

 Kabarettistin Andrea Volk lädt ins „Büro für Bekloppte“.
Kabarettistin Andrea Volk lädt ins „Büro für Bekloppte“. Foto: Stefan Mager

Das Programm bietet die bewährte Aufteilung. Acht Mal Abendtheater, sieben Mal Kabarett, fünf Mal Kindertheater, zudem Sonderveranstaltungen wie die Tanzwerkschau der Dom-Musikschule Xanten unter der Leitung von Annette Piscantor am Freitag, 23. September, 18.30 Uhr.

 Martin Sierp gastiert zum ersten Mal in Rheinberg.
Martin Sierp gastiert zum ersten Mal in Rheinberg. Foto: Veranstalter

Das Publikum wird einige bekannte Gesichter wiederentdecken. Bei den Kabarettisten etwa die so charmant sächselnde Simone Solga mit ihrem Programm „Ihr mich auch“ (Freitag, 3. März, 20 Uhr) oder die in Köln lebende, aber aus Homberg-Hochheide stammende Andrea Volk, die beherzt „Mahlzeit!“ ruft, bevor sie ihr „Büro für Bekloppte“ öffnet (Freitag, 27. Januar, 20 Uhr). Erstmals dabei ist Martin Sierp, der „Mein bestes Stück“ zeigt (Donnerstag, 20. April, 20 Uhr). Neben Christoph Sieber (Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr) ist auch das „Kom(m)ödchen“ wieder dabei (Samstag, 13. Mai, 20 Uhr).

 Martin Semmelrogge spielt im Oktober in Rheinberg.
Martin Semmelrogge spielt im Oktober in Rheinberg. Foto: Florian Ostermann

Auf „The Original USA Gospel Singers & Band“ am Dienstag, 24. Januar, 20 Uhr, darf man sich ebenso freuen wie auf die australische Tanzshow „The Tap Pack“ am Mittwoch, 16. November, 20 Uhr. Mit Martin Semmelrogge steht am Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr, ein bekannter deutscher Schauspieler bereits zum dritten Mal nach 2012 und 2016 auf der Stadthallen-Bühne: Mit seiner Tochter Joanna ist er im Stück „Kauz und Chaotin“ zu erleben. Das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel zeigt am Donnerstag, 11. Mai, 20 Uhr, „Das Pubertier“ nach dem Roman von Jan Weiler.

Für Kinder ab vier Jahren eignen sich die Theaterstücke für die jüngsten Zuschauer: „Pinocchio“ am Donnerstag, 29. September, 16 Uhr, „Der kleine Weihnachtsgeist“ am Freitag, 25. November, 16 Uhr, „Der Zauberer von Oz“ am Mittwoch, 1. März, 16 Uhr, „Der kleine Drache Kokosnuss“ am Donnerstag, 27. April, 16 Uhr, und „Ein Mops will tanzen“ am Mittwoch, 24. Mai, 16 Uhr. Die Programmhefte liegen jetzt aus.

(up)