1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Rheinberger Tafel braucht Hilfe

Rheinberg : Rheinberger Tafel braucht Hilfe

Gesundheitliche Gründe haben die Personaldecke ausgedünnt.

Ein Hilferuf kam gestern von der "Rheinberger Tafel": Gesundheitliche Gründe hätten die Auszeit einiger Mitarbeiter erzwungen - bei der Tafel bestehe zurzeit ein "Helfer-Engpass", fasst Pastoralreferent Werner Koschinski zusammen. Damit verband er eine konkrete Einladung: "Die Tafel braucht Helferinnen und Helfer!" Es gehe um "persönlichen Einsatz für unsere Gesellschaft mit Überzeugung, Freude und ohne Eigennutz. Um Dienst am Nächsten - bedarfsorientierte, praktische Nächstenliebe. Kurz: eine ehrenwerte Sache".

Die Aufgabenverteilung: Montags um 9 Uhr, dienstags ab 8 Uhr und / oder samstags ab 8 Uhr braucht die Tafel Fahrerinnen und Fahrer, die die Waren abholen. Für dienstags vormittags und / oder nachmittags sucht sie noch helfende Hände, die bei der Warenauslage und Ausgabe unterstützen. Ebenso werden noch Helferinnen und Helfer für die Kaffee-Tafel benötigt. Hier ist der zeitliche Bedarf auf den Dienstagnachmittag beschränkt, erläutert Werner Koschinski. Der Einsatz könne monatlich, 14-tägig oder auch wöchentlich erfolgen. Koschinski: "Jeder kann mal 'reinschnuppern".

Weitere Informationen am "Tafeltag" (dienstags) an der Ausgabestelle im Pfarrheim St.-Anna, An der St.-Anna-Kirche 2, oder bei Werner Koschinski, 02843 923630; E-Mail koschinski-w@bistum-muenster.de

(kau)