1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberger Schulen mit Anmeldezahlen zufrieden

Europaschule und Amplonius-Gymnasium : Rheinberger Schulen mit Anmeldezahlen zufrieden

Die Leiter der beiden weiterführenden Schulen in Rheinberg, Marcus Padtberg vom Amplonius-Gymnasium und Martin Reichert von der Europaschule, sind recht zufrieden mit den Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr. Die Anmeldefrist ist am Freitag offiziell abgelaufen, allerdings kommen in aller Regel noch einige Nachzügler hinzu.

Padtberg freute sich über knapp 150 Anmeldungen. Im Vorjahr waren es 134 gewesen. „Da ist aber noch Bewegung drin“, konstatierte der Direktor. Ob der kommende Jahrgang fünf- oder sechszügig laufen wird, sei noch nicht entschieden. „Ich freue mich, dass wir mindestens fünf Klassen bilden können.“

Seinem Kollegen und Mitbewerber Martin Reichert lagen am Freitag 80 Anmeldungen vor. „Da kommen aber noch einige hinzu“, so seine Vermutung. Im vergangenen Jahr seien es zum Stichtag 93 gewesen, und tatsächlich zählte der neue fünfte Jahrgang dann 122 Kinder. „Das ist ein sehr dynamischer Prozess“, so der Schulleiter, der mit einem vier- oder fünfzügigen Jahrgang für das Schuljahr 2021/2022 rechnet.

Sehr erfreulich seien an der Europaschule die Anmeldungen für die gymnasiale Oberstufe gelaufen. Reichert: „Bisher haben wir 77 Zugänge – eigene und externe Schüler.“ Das sei im Vergleich zu anderen Gesamtschulen eine Menge.

Die genauen Zahlen werden in der nächsten Sitzung des Schulausschusses vorgestellt. Wann das Gremium tagt, steht noch nicht fest. Die für Mittwoch, 10. Februar, in der Stadthalle angesetzte Sitzung des Schulausschusses ist coronabedingt abgesagt worden.