1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberger Jung-Unternehmer helfen Flutopfern

Neuer Containerdienst aus Rheinberg : Junge Unternehmer helfen Flutopfern

Michael Müthing und Aziz Karakaya gründeten im Oktober 2020 den Rheinberger Containerdienst CGG Berka. Mit ihrem Equipment packten sie nach dem Hochwasser in Kreuzberg im Katastrophengebiet an der Ahr mit an.

Die beiden Rheinberger Unternehmer Michael Müthing und Aziz Karakaya im Oktober 2020 den Containerdienst CGG Berka gegründet. Mittlerweile arbeiten drei Vollzeit- und ein Teilzeitfahrer im Betrieb. Michael Müthing und Aziz Karakaya stellen nach vereinbarten Terminen passende Container bereit. Um die Entsorgung brauchen Kunden sich keine Sorgen zu machen. Der Berka Containerdienst entsorgt die vollen Container umweltgerecht, fährt dafür seine Partner wie umliegende Bauhöfe oder auch den Asdonkshof an.

Die Idee kam den beiden vor eineinhalb Jahren. Michael Müthing ist gelernter Gerüstbau-Meister. Aziz Karakaya kommt aus dem Garten- und Landschaftsbau. „Es gab in Rheinberg wenig Angebote für Containerdienste. Wir wussten, dass der Bedarf da ist“, so Müthing. Aus Schilderungen im Freundes- und Bekanntenkreis bekam das Duo mit, dass Container oft gebraucht werden. „Vor allem, wenn Entrümplungen oder Grünschnitt anstehen, wissen die Leute oft nicht wohin damit, und wie sie es transportieren sollen“, erzählt Michael Müthing.

 In Kreuzberg an der Ahr haben die Rheinberger Jung-Unternehmer nach der Flut mit angepackt.
In Kreuzberg an der Ahr haben die Rheinberger Jung-Unternehmer nach der Flut mit angepackt. Foto: Sassan Dastkutah
  • Die Polizei hofft, die Diebe des
    Polizei bittet um Hinweise : Mini-Cabrio in Rheinberg gestohlen
  • Der Rheinberger reagierte richtig und beendet
    Betrugsmasche gescheitert : Verdächtiger Anrufer – Senior aus Rheinberg legt auf
  • Der Unfall ereignete sich an der
    52-jährige Frau aus Duisburg : Pedelecfahrerin bei Unfall in Rheinberg schwer verletzt

Auch die die Umweltauflagen seien nur den wenigsten bekannt. „Da kommen wir dann ins Spiel. Wir sind insbesondere auf die Umweltauflagen, die beachtet werden müssen, geschult, wissen, was wie getrennt werden muss.“ Auch ganze Häuser, die abgerissen wurden, entsorge die CGG Berka GmbH, stelle dafür verschiedene Container bereit, so dass alles gesondert entsorgt werden könne. Müthing und Karakaya bieten ihren Service sowohl Privat- als auch Gewerbekunden an. Und wenn mal Not am Mann ist, ist das noch junge Unternehmen hilfreich mit dabei.

 Im Katastrophengebiet unterstützten die Rheinberger das Technische Hilfswerk bei den Aufräumarbeiten.
Im Katastrophengebiet unterstützten die Rheinberger das Technische Hilfswerk bei den Aufräumarbeiten. Foto: Sassan Dastkutah

So war es auch bei der Flutkatastrophe. „Wir sind mit einem Lkw, drei Containern, einem Tieflader, Baggern und Radladern nach Kreuzberg gefahren, um zu sehen, ob wir beim Räumen helfen können. Wir konnten auch direkt einsteigen, haben mit dem THW zusammengearbeitet und für die Kollegen die Nachtschicht übernommen.“ Es sei gut gewesen, dass sie das Knowhow und das Equipment hatten, um bei dieser Katastrophe helfen zu können.

Es sei schlimm gewesen zu sehen, dass die Menschen dort alles verloren haben und insgesamt zu wenig Hilfe vor Ort gewesen sei. „Mein Geschäftspartner, unser Mitarbeiter Manuel Albert und ich haben ein Wochenende geholfen und kaum geschlafen. Wir wollten einfach mit anpacken, zumal wir ja die entsprechenden Gerätschaften hatten“, so Müthing.

(sass)