1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Zwei neue Bänke auf dem Deich

Erholung am Wasser in Rheinberg : Zwei neue Bänke auf dem Deich

Die Stadt Rheinberg hat auf dem Rheindeich zwischen Orsoy-Land und der Ossenberger Schleuse zwei Sitzbänke aufgestellt. Das hatte die SPD bereits vor zwei Jahren beantragt. Ein RP-Leser kritisiert die Standortwahl.

RHEINBERG Anfang 2019 hatte die SPD-Fraktion Bänke und Abfallbehälter für den Rheindeich zwischen Orsoy-Land und der Schleuse Ossenberg beantragt. Jetzt hat der Dienstleistungsbetrieb mit Genehmigungen der Bezirksregierung Düsseldorf (Deichaufsicht) und der Unteren Naturschutzbehörde in Wesel (Naturschutzgebiet) zwei Bänke aufgestellt: eine am Radwege-Knotenpunkt Orsoy-Land (Foto) und eine bei Ossenberg. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung sei das, schreibt RP-Leser Wolfgang Schäfer aus Rheinberg dazu. Ihm war die Bank bei Rheinkilometer 15,2 aufgefallen. „Schön, vielleicht nur ein Anfang“, so Schäfer. Die Freude über die lang ersehnte Ruhemöglichkeit werde „leider durch die unprofessionelle und unbedachte Wahl des Standortes sehr getrübt“. Denn direkt gegenüber der Bank stehen hohe, derzeit wenig belaubte Bäume direkt am Ufer des Rheins, so dass der Blick von der Bank aus „sehr eingeschränkt ist. Ein Standort nur einige Meter weiter stromaufwärts, wäre deutlich besser gewesen.“ Text: up/RP-Foto: Uwe Plien