1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: "Zuhause by Gottwald" im niederländischen Stil

Unternehmen in Rheinberg : Zuhause im niederländischen Stil

Das Möbelhaus Gottwald präsentiert in der früheren Polsterbox das neue Konzept „Zuhause by Gottwald“. Die Räume an der Budberger Straße sind komplett umgestaltet worden. Das Unternehmen sucht Mitarbeiter.

Gemütlichkeit, Wertigkeit und Individualität lautet der Dreiklang, der im Mittelpunkt des neuen Möbelhaus-Konzeptes steht, das die Familie Gottwald ab Donnerstag, 29. Oktober, an der Budberger Straße 2 (Melkweg) im Gewerbegebiet Winterswick präsentiert. Das spiegelt auch der Name wider: Aus der einstigen Polsterbox wurde „Zuhause by Gottwald“.

Auf 450 Quadratmetern Verkaufsfläche auf zwei Ebenen werden hier künftig Wohn- und Esszimmermöbel im niederländischen Stil geboten: Charakteristische Schränke und Sideboards aus Holz vermitteln in Kombination mit modernen Polster­möbeln einen Hauch des Wohngefühls unserer westlichen Nachbarn. Markantes Kennzeichen: Das Design der Möbelstücke zeugt von Leben. Glatt, eben- und gleichmäßig gibt es nicht. „Es sind ausgefallene Einzelstücke“, betont Mercedes Gottwald (44), die das neue Gottwald-Möbelhaus zusammen mit ihrem zweiköpfigen Team führen wird. Darüber hinaus finden Kunden im „Zuhause by Gottwald“ ausgewählte Dekorationsartikel sowie in Zusammenarbeit mit Lothar Gardemann auch eine kleine Feinkostecke, in der Weine und Spirituosen verkauft werden.

Wegen der Covid19-Beschränkungen und der damit verbundenen Höchstzahl von 45 Kunden im neuen Geschäft laden Gottwald nicht zur großen Party, sondern bis zum 7. November zu einer Eröffnung mit Snacks und Prosecco. „Alles Corona-konform“, wie Edgar Gottwald versichert.

Die Entscheidung, sich von der Polsterbox zu trennen, fällte die Familie im Juni. „Die Polsterbox passte nicht mehr zu uns“, erläutert Mercedes Gottwald. Stattdessen habe man etwas schaffen wollen, das in das Gesamtkonzept passt und gleichzeitig ein regionales Alleinstellungsmerkmal in der umkämpften Branche sichert. „In Holland haben wir diesen Stil oft gesehen, er hat uns gefallen und wir sind überzeugt, dass es auch den Kunden am Niederrhein gefällt“, sagt Mercedes Gottwald.

Anfang August hat der Umbau an der Budberger Straße 2 begonnen. Dort, wo Gottwald 1992 mit dem „Küchenfuchs“ ihr erstes Geschäft in Rheinberg eröffnete. Zuvor waren die Handwerker bereits im „Wohnfuchs“, An der Neuweide, zugange gewesen. Dort wurden 500 der 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche neu gestaltet, um künftig die Kollektionen des Herstellers Natura Home präsentieren zu können.

„In Corona-Zeiten haben die Menschen wieder mehr Wert darauf gelegt, Haus oder Wohnung schön zu gestalten“, so Edgar und Mercedes Gottwald. Die Branche habe profitiert von der Krise. Jetzt wünschen sich die Gottwalds, dass sich auch die Personalsituation entspannt. „Wir suchen händeringend Tischler oder Schreiner und Einrichtungsfachberater“, bestätigt Edgar Gottwald. Doch bislang ohne Erfolg, es gebe kaum Bewerber. Anders als andere Unternehmen konnte Familie Gottwald in diesen Krisenzeiten mit der Einstellung von zwei Auszubildenden – ein Kaufmann im Einzelhandel und eine Fachkraft für Lagerlogistik – die Weichen für die Zukunft stellen.