1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Zigarettenautomat in Rheinberg an Neujahr gesprengt

Blaulicht-Ticker : Zigarettenautomat in Rheinberg an Neujahr gesprengt

Die Silvesternacht blieb weitgehend ruhig. Die Ordnungsämter stellten keine besonderen Vorkommnisse fest. In Xanten entriss allerdings ein junger Mann einer 68-jährigen Xantenerin die Handtasche. Der 27-Jährige wurde aber später von der Polizei geschnappt.

Die Silvesternacht ist zwischen Rheinberg und Xanten weitgehend ruhig verlaufen. „Uns sind keine besonderen Vorkommnisse zu Ohren gekommen“, sagte am Neujahrstag Rheinbergs Bürgermeister Dietmar Heyde. Ähnlich äußerte sich der Xantener Ordnungsamtsleiter Noah Decker: „Unser Bereitschaftsdienst hat keine Auffälligkeiten festgestellt.“ Es wurden Knallkörper gezündet und auch Raketen abgeschossen, allerdings in einem Maße, das nicht zu vergleichen war mit dem in anderen Jahren.

Allerdings meldete die Polizei zwei Straftaten. Sie berichtete, dass am Neujahrstag am frühen Morgen um 7.01 Uhr ein Anwohner der Annastraße in Rheinberg die Polizei darüber informierte, dass er einen beschädigten Zigarettenautomaten nahe seiner Wohnung an der Ecke Annastraße/Alleinsteiner Straße bemerkt hatte. Bisher noch unbekannte Täter hatten den Automaten offensichtlich im Laufe der Silvesternacht mit Böllern aufgesprengt und dadurch stark beschädigt. Aus dem Automaten wurden Zigaretten und die Geldkassette mit einem bisher unbekannten Bargeldbetrag entwendet. Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Rheinberg unter der Rufnummer 02843 9276-0 entgegen.

  • Diese zuvor noch glühende Batterie wurde
    Einsätze in Hückeswagen : Nur vereinzelte Feuerwerke in der Silvesternacht
  • Das Böllerverbot wurde laut KOS auch
    Silvester 2020 in Mönchengladbach : Ruhige Silvesternacht laut Polizei und KOS
  • Jochen Knorz ist Leiter des Ordnungsamtes.
    Jahreswechsel in Radevormwald : So verlief die Silvesternacht in der Stadt

Am Silvestertag um 12.55 Uhr ist einer Frau auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Viktorstraße in Xanten die Handtasche geraubt worden. Ein 27-jähriger Tatverdächtiger aus Xanten habe der 68-jährigen Xantenerin die Tasche aus der Hand gerissen und sei anschließend zu Fuß in Richtung der Straße „An de Hohe Steeg“ geflüchtet, teilte die Polizei mit. Der Tatverdächtige habe aufgrund von Zeugenaussagen bei der eingeleiteten Fahndung durch Polizeibeamte noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden können. Die Handtasche stellten die Beamten sicher. Der 27-Jährige sei wieder entlassen worden, nachdem die kriminalpolizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren. Die weiteren Ermittlungen dauerten an, so die Polizei.