Rheinberg: Zauberlehrlinge bringen CD „Zwanzich“ zum 20. MAP heraus

MAP-Festival in Rheinberg : „Zwanzich“ – das neue Album der „Zauberlehrlinge“

Es ist, wenn man fünf Sonderveröffentlichungen berücksichtigt, ihr 25. Album. Und es erscheint pünktlich zum 20. MAP-Festival. „Zwanzich“ ist gleichzeitig die erste Scheibe der Rheinberger „Zauberlehrlinge“, auf der eigene Songs zu hören sind.

Selbst verfasste Texte zu bekannten Songs, das hat es schon mehrfach gegeben. Aber gleich drei komplett eigene Titel, das ist für die Cover-Könige vom Pulverturm neu.

Mit „Laut“ feiern sich die Musiker und ihr Festival selbst: „20 Jahre Wahnsinn haben uns zusammen starkgemacht, 20 Alben, 14 Leute, 20 Mal ,Wir sind das MAP’“, heißt es da. Und: „Wir machen laut.“ Bei „When the truth dies“ pflügt die Band im „Rage-Against-The-Machine“-Stil die Stadt um. Und „Let Me Shine“ lässt hoffen, dass es die Band „Loveless Sons“ noch mal ins Rampenlicht schafft. Die Musiker spielen ohnehin beim ZL mit. Also bitte! Das Aushängeschild der Scheibe ist natürlich die neue MAP-Hymne „Zusammen“ von den Fanta 4; dazu gibt es ja auch den aktuellen Video-Teaser. Heiko Dürr, Gitarrist und Produzent aller ZL-Alben, hat in seinem Tonstudio wieder gute Arbeit geleistet. Die Songs klingen rund und gehen ab wie Schmitz’ Katze.

Kaufen kann man das Album mit 13 Titeln für zehn Euro bei allen MAP-Veranstaltungen.

(up)
Mehr von RP ONLINE