1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg/Xanten: Unternehmer Emil Undererg wird 80 Jahre alt

Unternehmer aus Rheinberg : Emil Underberg wird 80 Jahre alt

Der Rheinberger Unternehmer lebt privat seit Jahrzehnten mit seiner Frau Christiane, mit der er vier Kinder hat, in Xanten. Heute ist Emil Underberg noch Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates.

Der Rheinberger Unternehmer Emil Underberg, der privat seit Jahrzehnten in Xanten lebt, wird am Mittwoch 80 Jahre alt. Er begleitet das Unternehmen auch heute noch als Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates. Sein Verdienst sei es, „aus einem Ein-Produkt-Unternehmen ein international ausgerichtetes, weit verzweigtes und werteorientiertes Kräuter-Getränkehaus“ aufgebaut zu haben, teilte das Unternehmen mit. 

Emil Underberg wuchs in Rheinberg auf. 1961 nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Außenhandelskaufmann in einem Hamburger Kräuterhandelshaus. Schon während seiner Lehrjahre heiratete er seine Frau Christiane, mit der er vier erwachsene Kinder hat. Zwölf Enkel gehören inzwischen zur Familie.

Bereits mit 16 Jahren legte Emil Underberg die Jagdscheinprüfung erfolgreich ab. Die Leidenschaft fürs Jagen teilt er mit seiner Frau. Seit den 1970er Jahren engagieren sie sich auch für den Umwelt- und Naturschutz.

Am 1. September 1964 trat Emil Underberg gemeinsam mit seinem Cousin Carl Hubertus als geschäftsführender Gesellschafter in die Firma H. Underberg-Albrecht ein. 1967 begann Underberg seine Idee, aus der Ein-Produkt-Firma ein weltweit agierendes Markenunternehmen zu erschaffen, in die Tat umzusetzen. In der Folgezeit akquirierte er Vertriebsrechte von bekannten Marken wie Dimple, Metaxa, Jack Daniels oder Martell Cognac, später dann Glenfiddich oder Hendricks.

  • Die Ansiedlung eines weiteren Logistikzentrums in
    Ortsverband schießt gegen Fraktion : Geplantes Logistikzentrum spaltet die Rheinberger CDU
  • Ernst Barten (li.) von den Rheinberger
    Unterstützung in der Corona-Krise : Grüne spenden dem Terrazoo Rheinberg 1050 Euro
  • Pfarrer Martin Ahls hat die Krippen
    Veröffentlichung von Pastor Martin Ahls : Den Rheinberger Krippenweg gibt es jetzt als Buch

Vor allem für die Stamm-Marke Underberg baute er auf konsequente Markenführung. Unter anderem führte das durchgängig verwendete Underberg-Grün zu einer nachhaltigen Verankerung eines klaren Markenbildes bei den Konsumenten.

Wichtig sei es Emil Underberg gewesen, seine Marke auch „hinter dem Eisernen Vorhang“, für die Konsumenten erhältlich zu machen. Seit Unterzeichnung der „Ostverträge“ 1972 bereiste er alle Länder des Ostens. Schon im Juli 1972 wurde mit dem Aufbau einer Underberg-Abfüllung in Ost-Berlin begonnen.

Seine Bindung an die niederrheinische Heimat habe er nie verloren. Von Geburt an gehört er der St.-Michaelis-Schützenbruderschaft in Rheinberg an. Emil und Christiane Underberg engagierten sich auch für den regionalen Reitsport am Niederrhein. Vor diesem Hintergrund unterstützte das Ehepaar Underberg 1968 den Bau einer Reithalle für den Reit- und Fahrverein Xanten – die „Emil Underberg sen. Reithalle“. 1981 entschied sich Carl-Hubertus Underberg, das Rheinberger Unternehmen zu verlassen und mit seiner Familie in die Schweiz zu ziehen. Emil Underberg kaufte von seinem Cousin die Anteile und war seit diesem Zeitpunkt alleiniger persönlich haftender Gesellschafter der Firma.

Die Belange ihrer Nächsten, so heißt es, haben Emil und Christiane Underberg stets im Blick: Als im Jahr 2000 beispielsweise ein Brandmelder in ihrem Haus in Österreich einen Fehlalarm abgab, überraschten sie wenig später die angerückte Freiwillige Feuerwehr mit einer dringend benötigten neuen Tragkraftspritze (damaliger Wert: 180.000 Schilling). Im Mai 2004 organisierte Underberg ein Treffen seiner ehemaligen Klassenkameraden am Amplonius-Gymnasium, und 2013 verriet er, dass seine Frau Christiane das Grab von Fritz Kellermann, dem ersten Prokuristen der Firma, immer noch pflegt – aus Dankbarkeit für die treuen Dienste für den Gründer im 19. Jahrhundert. Als Zeichen der Anerkennung für sein Engagement wurde Emil Underberg vom Vorstand der Pumpennachbarschaft Am Fischmarkt im Dezember 2016 die Ehrennachbarschaftsurkunde zuteil.

Bereits im Jahr 1991, vor 30 Jahren also, folgte Emil Underbergs Tochter Hubertine Underberg-Ruder der Berufung zur Präsidentin des Verwaltungsrates der Underberg AG. Seit 2019 arbeitet mit Moritz Underberg als Mitglied des Vorstands die sechste Generation im Familienunternehmen.