1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Weltkriegs-Phosphorbombe brennt in einem Garten in Budberg

Einsatz für Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigungsdienst in Rheinberg : Weltkriegs-Phosphorbombe brennt in einem Garten in Budberg

Als ein Mann im Garten eines Wohnhauses an der Straße Spanische Schanzen in Budberg mit einem Minibagger Erdreich aushob, stieß er auf eine Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die sich entzündete. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst und die Feuerwehr hatten die Lage unter Kontrolle.

Die Rheinberger Feuerwehr wurde am Samstag gegen 9.20 Uhr nach Budberg gerufen. An der Straße Spanische Schanzen hatte ein Mann bei Aushubarbeiten mit einem Minibagger im Garten eines Wohnhauses eine Phosphorbrandbombe freigelegt. Der Phosphor entzündete sich. Die Bombe wurde mit Erde abgedeckt, um ein weiteres Abbrennen zu verhindern. Anschließend sorgten Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes dafür, dass der hinzugerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst die Bombe sichern und zur Entsorgung mitnehmen konnte.