Adventsmarkt in Rheinberg Verrückte Weihnachtsshow vor dem Spektakel-Adventsmarkt

Rheinberg · Susan Kent singt und spielt am 15. Dezember in der Evangelischen Kirche Rheinberg. Sie präsentiert dort ihre „Crazy Christmas Show“. Der Kartenvorverkauf läuft.

 Sängerin Susan Kent beschäftigft sich in ihrem Programm humorvoll mit Weihnachten.

Sängerin Susan Kent beschäftigft sich in ihrem Programm humorvoll mit Weihnachten.

Foto: Veranstalter

Der Verein Spektakel Rheinberg ist auch personell für seinen Adventsmarkt am dritten Adventswochenende an der Evangelischen Kirche Rheinberg gerüstet. Bei der Mitgliederversammlung standen auch Vorstandswahlen an. Dabei wurde Corinna Gribl als Vorsitzende im Amt bestätigt, Klaus Köser bleibt weiterhin erster stellvertretender Vorsitzender. Neuer zweiter stellvertretender Vorsitzender ist nun Christian Glanz, der Kirsten Pops ablöst. Sie kandidierte nicht mehr.

Der Adventsmarkt findet am Samstag, 16. Dezember, und am Sonntag, 17. Dezember, statt. Bereits am Freitagabend, 15. Dezember, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) veranstaltet Spektakel Rheinberg einen illustren Abend mit Susan Kent.

Die Sängerin präsentiert in der Kirche an der Rheinstraße ihr Weihnachtsprogramm unter dem Titel „Crazy Christmas Show“ und fragt: „Same procedure as every year?“ – dieselbe Prozedur wie jedes Jahr. Ja klar, lautet die Antwort, es kommt wieder alles so plötzlich. Susan Kent möchte Weihnachtstimmung mal anders präsentieren und empfiehlt: „Kommen Sie vorbei, gönnen Sie sich eine Auszeit vom Weihnachtstrubel. Ihre Gesangsshow ist gespickt mit Comedy-Elementen und Parodien. Dazu wurden klassische Weihnachtslieder ganz neu betextet. So wird aus „Unchain my heart“ „Ganz schön behaart“ und auf die Melodie von „Let it snow“ singt sie „Lass es schnei’n“ mit einem Text über einen Traummann, den sich Kent aus Schnee geformt hat, der dann aber vor lauter Liebe dahinschmilzt.

Ob als Tanne oder Weihnachtsmann, die Sängerin schlüpft dabei raus und rein in die Kostüme, singt, moderiert und parodiert auf laute und leise Weise alles vom deutschen Liedgut bis zu international bekannten Songs. Und soll ein abwechslungsreicher vorweihnachtlicher Abend werden. Karten kosten im Vorverkauf zehn und an der Abendkasse 13 Euro. Vorverkaufsstellen sind bei Hußmann, Rheinstraße 17, und Die Nagelschmiede, Gelderstraße 44, eingerichtet.

(up)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort