1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Terrazoo darf am Dienstag wieder öffnen

Reptilienzoo in Rheinberg : Terrazoo darf am Dienstag wieder öffnen

Der Rheinberger Terrazoo am Melkweg darf ab Dienstag, 9. März, wieder öffnen. Besucher müssen allerdings einige Regeln beachten. „Wir bitten um Verständnis und Rücksichtnahme, denn auch für uns sind es zum Teil neue Anforderungen, die sich erst einspielen müssen“, sagt Zoo-Chef Uwe Ringelhan.

„Um unsere Besucher, unser Personal und die Tiere schützen zu können, sind für die Wiedereröffnung leider einige organisatorische Veränderungen und Einschränkungen notwendig“, so Zoo-Chef Uwe Ringelhan. Hier sind einige Corona-Schutzmaßnahmen:
Erstens: Telefonische Anmeldung unter 02843 901685.  Auch Ruhrtop-Card-Inhaber müssen sich anmelden.
Zweitens: Zutritt nur mit einer medizinischen Maske (also FFP2 oder OP-Maske).

Drittens: Auf dem gesamten Zoogelände und auf dem Parkplatz muss eine medizinische Maske getragen werden

Viertens: Auf dem gesamten Zoogelände gilt die übliche Abstandspflicht von mindestens 1,50 Meter

Fünftens: Führungen aller Art (öffentliche Führungen, Gruppenführungen, Kindergeburtstage), Tierpfleger für ein einen Tag und Sonderveranstaltungen dürfen vorerst nicht durchgeführt werden.
Sechstens: Bis zum Ende des Jahres 2021 werden keine Praktikanten angenommen.

Siebtens: Tieraufnahmen sind mit einer telefonischen Terminvereinbarung möglich

Achtens: Das Zoo-Café ist vorerst geschlossen. Getränke oder Snacks dürfen nicht verkauft werden.

Zum Thema Anmeldung müssen telefonisch folgende Punkte angegeben werden zu jeder Person, die zu Besuch kommt: Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer. Für den Eintritt in den Zoo muss ein amtliches Ausweisdokument vorgelegt werden. Bei einem Besuch einer Familie reicht es, wenn eine Person ein Ausweisdokument vorlegt. Es sind folgende Besuchszeiten wählbar: 10 bis 12 Uhr, 12 bis 14 Uhr, 14 bis 16 Uhr, 16 bis 18 Uhr.

Uwe Ringelhan: „Wir bitten um Verständnis und Rücksichtnahme, denn auch für uns sind es zum Teil neue Anforderungen, die sich erst einspielen müssen.“

(up)