Die Stadt als Arbeitgeber Im Rheinberger Stadthaus fehlt Personal

Rheinberg · Der Fachkräftemangel verschärft sich. Manche Stellen müssen mehrfach ausgeschrieben werden, bis eine Bewerbung eingeht. Es gibt aber auch Erfolge zu verzeichnen: Einige wichtige Positionen konnten bereits neu besetzt werden. 

 In den kommenden Jahren wird eine ganze Reihe von Führungskräften die Stadtverwaltung verlassen, weil sie in den Ruhestand gehen.

In den kommenden Jahren wird eine ganze Reihe von Führungskräften die Stadtverwaltung verlassen, weil sie in den Ruhestand gehen.

Foto: Stadt Rheinberg

Die Liste der Stellen, die die Stadt Rheinberg ausgeschrieben hat, ist lang. Ingenieure werden gesucht, für Tiefbau beispielsweise und für Städtebau, Stadt- und Regionalplanung beziehungsweise für Garten- und Landschaftsplanung. Zudem hofft die Stadt, dass sich Sachbearbeiter für Verkehrsangelegenheiten, für das Beitragswesen im Tiefbau und für die Wirtschaftliche Jugendhilfe bewerben, ebenso werden ein Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin für die Arbeit im Jugendamt gebraucht. Bewerben kann sich auch ein Mitarbeiter, der Brandverhütungsschauen macht.