1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Stadtbibliothek bietet kostenlose Zugänge zu Onleihe und E-Learning

Leseangebot in Corona-Zeiten : Kostenlose Zugänge zu Onleihe und E-Learning

Da die Stadtbibliothek Rheinberg wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Büchereiausweise ausstellen kann, stellt sie ihr digitales Angebot frei zur Verfügung.

Obwohl die Stadtbibliothek derzeit ihre Türen wegen der Corona-Krise geschlossen hat, stehen ihre digitalen Angebote weiter zur Verfügung, teilte die Stadt jetzt mit. Mit der Onleihe Niederrhein (www.onleihe-niederrhein.de) stellt die Bibliothek ein umfangreiches Angebot an E-Medien zur Verfügung, die zuhause heruntergeladen werden können. Dazu gehören Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen.

Daneben gibt es seit diesem Jahr, ein stark erweitertes E-Learning-Angebot in den Bereichen Software, Programmierung, berufliche Weiterbildung, Freizeit, Gesundheit und Sprachen. Da die Bibliothek während der Corona-Pandemie keine neuen Bibliotheksausweise ausstellen kann, bietet sie nun allen Rheinberger Bürgern befristet einen kostenlosen Zugang zu ihrem digitalen Angebot an. Bürgermeister Frank Tatzel erläutert die gute Absicht der bürgerfreundlichen Maßnahme: „Wir möchten die momentane Situation so erträglich wie möglich gestalten für die Menschen in Rheinberg. Ich hoffe, dass viele das Angebot nutzen werden.“

Interessenten können eine E-Mail mit ihrem vollständigen Namen, der aktuellen Anschrift, dem Geburtsdatum, einer E-Mail-Adresse und einer Telefonnummer an bibliothek@rheinberg.de senden. Auch eine telefonische Kontaktaufnahme ist in der Zeit von dienstags bis freitags, jeweils von 10 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 02843 5122 möglich.

 Die Interessenten werden für die Onleihe freigeschaltet und erhalten anschließend eine Benachrichtigung, so die Mitteilung. Für Rückfragen und weitere Informationen steht die Stadtbibliothek unter den oben genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

(RP)