1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Stadt berechnet Beitragshöhe für Anwohner der Xantener Straße neu

Für die Xantener Straße in Rheinberg : Stadt berechnet Beitragshöhe neu

Die Stadt Rheinberg hat die Anwohnerbeiträge für die sanierte Xantener Straße neu berechnet. Die Bescheide werden in diesem Monat zugestellt.

Lange war die Xantener Straße in Rheinberg zwischen der Dr.-Aloys-Wittrup-Straße und der Räuberstege Baustelle. Geh- und Radwege wurden saniert, eine neue Gasleitung verlegt, die Anwohner mussten Dreck und Lärm ertragen. Als sie dann die Bescheide darüber bekamen, dass und in welcher Höhe sie sich an den Kosten beteiligen sollten, gab es Ärger. Einige Anwohner wollten gegen die Stadt klagen. Die Erhebung von Straßenbaubeiträgen für die Sanierung der Geh- und Radwege an der Xantener Straße war auch mehrfach Thema im Bau- und Planungsausschuss. Die Verwaltung versicherte dem Ausschuss, dass dieser vor dem Versand der Beitragsbescheide über den aktuellen Stand der Maßnahme informiert wird. Kürzlich wurde nun die Anhörung der Beteiligten durchgeführt. Der Beitragssatz beträgt für die Beitragspflichtigen 1,29 Euro pro Quadratmeter für die südwestliche Seite und 1,23 Euro pro Quadratmeter für die nordöstliche Seite.

Insgesamt beträgt der Beitragssatz folglich 2,52 Euro pro Quadratmeter. Dieser reduziere sich jedoch um die Hälfte, da der Stadt Rheinberg seit dem 30. April ein Förderbescheid des Landes vorliege. „Aktuell befindet sich die Maßnahme im Anhörungsverfahren und es werden Bedenken und offene Fragen seitens der Grundstückseigentümer erläutert beziehungsweise beantwortet“, teilte die Stadt mit. Die Bescheide sollen noch im Juli versendet werden.