Rheinberg: St.-Ulrich-Bruderschaft spielt "Tante Lucy aus Las Vegas" im Pfarrheim St. Anna

Laientheater in Rheinberg : Tante Lucy aus Las Vegas kommt ins Pfarrheim St. Anna

Die Theatergruppe der St.-Ulrich-Bruderschaft spielt wieder ein von Andra Sprünken geschriebenes Stück. „Tante Lucy aus Las Vegas“ heißt es.

Die Theatergruppe der Millinger St.-Ulrich-Bruderschaft probt wieder fleißig. Schließlich hat Andra Sprünken der elfköpfigen Frauengruppe mit Bühnenerfahrung wieder ein lustiges Stück geschrieben. „Tante Lucy aus Las Vegas“ heißt das Stück, das Lucia Riedel, Ruth Deenen, Gaby Behrens, Andra Sprünken, Sandra Spandick, Antje Kremer-Adams, Susanne Franken, Manuela Jordan, Klaudia Kannemann, Gitti Lidner und Souffleuse Monika Willert demnächst präsentieren. „Die Ideen für solche Stücke kommen mir beispielsweise beim Fahrradfahren“, sagte Andra Sprünken während einer Probe im St.-Anna-Pfarrheim. Dann reife diese Idee mehrere Wochen im Kopf. „Wenn sich alles entwickelt hat, schreibe ich das Stück in wenigen Tagen herunter. Ich weiß dann auch schon, wer welche Rolle spielt“, so die Theaterstückschreiberin. Mit Liebe zu vielen Details verarbeitet sie den witzigen Bühnenstoff.

Ihre Bühnenkolleginnen stehen Sprünken allerdings in nichts nach. Mit Herzblut und jeder Menge Spaß wird dem Stück bereits während der Proben Leben eingehaucht. Die Damen treffen sich nicht nur zum Proben, sondern gestalten auch das Bühnenbild selbst sowie die Kostüme.

Die Darstellerinnen haben jüngst mit viel Humor die Pokerszene geprobt, bei der es unter anderem um Falschspiel geht. Die Frauen hatten sichtlich Spaß an der Szene. Spaß, den sie, wie die Zuschauer es aus den letzten Stücken kennen, ins Publikum transportieren. Denn die humorvolle Truppe ist ansteckend. Die gute Laune, die sie auf der Bühne verbreitet, schwappt bereits bei den Proben unaufhörlich über. Die Darstellerinnen sind schließlich Profis. Die St.-Ulrich-Theatergruppe gibt es schon seit 50 Jahren oder länger, wie einige Mitglieder schätzen. Was sie auf der Bühne machen, hat Hand und Fuß. Die elf Frauen beherrschen das Spiel.

Und so dürfen sich die Gäste über ein witziges Stück freuen, bei dem Tante Lucy von Übersee Familie Schmitz besucht, die in argen Geldnöten steckt. Für die Familie ein Hoffnungsschimmer. Doch es kommt anders. Tante Lucy ist eine Spielerin, die ihr Vermögen auf illegale Weise erworben hat. Und schon ist die Polizei der Tante auf den Fersen. Und das zum Leid der Familie Schmitz, die plötzlich mitten im Chaos steckt. Auf der Bühne beginnt ein lustiges Verwirrspiel.

Am Sonntag, 24. März, startet um 15 Uhr die erste Runde im Pfarrheim St. Anna mit dem traditionellen Familiennachmittag. Am Mittwoch, 27. März, findet um 15 Uhr der Seniorennachmittag statt. Am Freitag, 29. März, um 19 Uhr ist der Eintritt frei. Sonntag und Mittwoch gibt es Kaffee und Kuchen.

Mehr von RP ONLINE