Sorge vor weiterem Logistikzentrum SPD will Zugriff auf Messe-Areal in Rheinberg sicherstellen

Rheinberg · Die Rheinberger Partei beantragt eine Änderung der Bauleitpläne, damit nicht wieder ein Bauantrag für ein Logistikzentrum eingeht. Unklar ist, ob die alten Reichel-Hallen bereits an einen anderen Eigentümer verkauft sind.

 Wie geht es mit der Messe Niederrhein weiter und was passiert mit dem Gelände an der Rheinberger Heide? Die Politik will jetzt reagieren.

Wie geht es mit der Messe Niederrhein weiter und was passiert mit dem Gelände an der Rheinberger Heide? Die Politik will jetzt reagieren.

Foto: Armin Fischer ( arfi )

Die Frage, wie es mit der Kostenpflichtiger Inhalt geplanten Logistik-Ansiedlung von Garbe an der Alten Landstraße bei Amazon in Rheinberg weitergeht, ist noch nicht endgültig geklärt. Doch nun rückt bereits die nächste „Baustelle“ ins Blickfeld der Öffentlichkeit: das Areal der Messe Niederrhein an der Rheinberger Heide. Die Rheinberger SPD befürchtet, dass auch dort neue Pläne für eine Logistikansiedlung aufkommen könnten und will gegensteuern. Ein entsprechender Antrag ist gestellt.