Rheinberg: Seit 50 Jahren erklingen auch Frauenstimmen im Chor Harmonie

Jubiläumskonzert in Rheinberg : Seit 50 Jahren erklingen Frauenstimmen im Chor Harmonie

Mit einem Jubiläumskonzert am 6 Juli im Forum des Amplonius-Gymnasiums begibt sich der Chor auf eine musikalische Zeitreise in seine bewegte Geschichte.

Der Chor Harmonie besteht zwar schon seit dem Jahre 1860. Und doch wird jetzt 50-Jähriges gefeiert. Denn ihren Anfang nahm die von 15 Rheinberger Bürgern gegründete Gesangsgruppe als reiner Männerchor. Erst fast ein Jahrhundert später wandelte sich diese zum gemischten Chor. Und seit drei Jahren erklingen nun ausschließlich Frauenstimmen.

Im Februar 1969 konnten Frauen das erste Mal an der Chorarbeit teilnehmen. Ein Umbruch in der Vereinsgeschichte, der nun ausgiebig gefeiert wird. Den Auftakt dazu bildet das Jubiläumskonzert mit dem Titel „50 Jahre Frauen im Männerchor“. Es handel sich um eine musikalische Zeitreise der Harmonie. Am Samstag, 6. Juli, findet um 19 Uhr im Forum des Amplonius-Gymnasiums das Konzert statt. Der Chor wird am Piano begleitet von Ioannis Zedamanis. Das Akkordeonorchester Rheinberg unter der Leitung von Burglind Tepner rundet das Konzert mit Beiträgen ab. Die musikalische Gesamtleitung hat Chorleiter Michael Wulf-Schnieders.

Karten zum Preis von zwölf Euro gibt es in der Buchhandlung Schiffer-Neumann oder bei allen Chormitgliedern. Für die Moderation konnte der Chor seinen Ehrenpräsidenten Wolfgang Meschnik gewinnen. Er sei ein Mann der ersten Stunde der Harmonie als gemischter Chor. „Somit kann niemand authentischer durch das Programm führen als er“, sagt die Vorsitzende Christel Malorny voller Vorfreude. Auch fünf Damen seien bereits seit Anbeginn des Wandels dabei. Und noch immer bereicherten sie die Chorarbeit mit ihrer Stimme und ihrem Engagement, so Malorny.

Damit der Chor für das Jubiläumskonzert gut vorbereitet ist, fand ein Workshop im Probenraum am Annaberg im Haus der Generationen statt. Chorleiter Wulf-Schnieders gab dort den Mitgliedern musikalisch und choreographisch den letzten Schliff.

Neue Sängerinnen sind stets willkommen, die sich nach dem Motto „Frauen singen for fun“ im Genre der deutschen und englischen Popmusik ausprobieren möchten. Die Proben sind donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr im Haus der Generationen, Grote Gert. Ansprechpartnerin ist die Vorsitzende Christel Malorny unter Tel. 0176 61228914.

(beaw)
Mehr von RP ONLINE