1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Seit 50 Jahren ein Herz und eine Kehle

Goldhochzeit von Ulla und Rolf Kuhlmann in Budberg : Seit 50 Jahren ein Herz und eine Kehle

Ulla und Rolf Kuhlmann aus Budberg feiern Goldhochzeit. Das Paar ist ehrenamtlich sehr engagiert: Der Bräutigam als Musiker und Plattsprääker, die Braut war 20 Jahre lang Ortsvorsteherin. Beide singen mit Begeisterung im Kirchenchor.

Ulla (die eigentlich Ursula heißt) und Rolf (offiziell: Rudolf) Kuhlmann aus Budberg feiern Goldhochzeit. Ein schöner Anlass, über diese beiden Menschen zu berichten. So weit, so gut. Wie aber, bitte schön, soll man alles das, was sie in ihrem Leben gemacht, getan, erlebt haben, in einem einzigen Zeitungsbericht unterbringen? Beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Schon die bisherige Lebensgeschichte dieses lebensfrohen, engagierten, fleißigen, ideenreichen und gottgläubigen Paares könnte locker ein Buch füllen.

Die gemeinsame Geschichte der Kuhlmanns beginnt an einem geschichtsträchtigen Tag: am 20. Juli 1969 – dem Tag der ersten Mondlandung. Während Neil Armstrong als erster Mensch den Erdtrabanten betritt, feiert der junge Rolf Kuhlmann in seinem Heimatdorf Büderich Schützenfest. Für Büdericher mindestens genau so wichtig wie Mondlandungen. Ulla, die damals noch Immens hieß, war in Büderich bei Bekannten ihrer Eltern, hatte aber „schlechten Sinn“, wie man am Niederrhein sagt, und wollte in Ruhe die Mondlandung im Fernsehen verfolgen. Doch die Freunde ließen nicht locker, bis auch das Budberger Mädchen feiern ging und – man ahnt es – Rolf kennenlernte. Es wurde getanzt und gelacht, man verstand sich prächtig und am nächsten Tag klingelte bei Immens in Budberg das Telefon. Rolf am Apparat.

  • Keeper Marc Anders stand in der
    Testspiel-Sieg über den SV Hö./Nie. : Andre Rieger Matchwinner des SV Budberg
  • SVB-Trainer Tim Wilke prüfte seine Spieler
    Fußball-Bezirksligist bereitet sich in Thüringen vor : Tim Wilke ist mit dem Trainingslager des SV Budberg zufrieden
  • Budberger Trainer Jürgen Raab weilt ab
    Testspiel der Regionalliga-Fußballerinnen fällt aus : Jürgen Raab holt Andre Birker ins Budberger Trainerteam

Bald waren die beiden ein Paar, geheiratet wurde standesamtlich am 29. Juli und kirchlich am 30. Juli 1971 in der Budberger Mühlenkirche. Und da sie zum Glück nicht gestorben sind, lieben sie sich noch heute und versprechen hoch und heilig, dass sie sich jederzeit wieder das Ja-Wort geben würden. Zusammenhalten, über alles offen und ehrlich mit dem anderen reden, sich am Leben freuen und für andere da sein – das sei das Geheimnis ihrer Ehe.

Ulla arbeitete bei der Gemeindeverwaltung Budberg, bis die erste Tochter geboren wurde. Es kam noch eine weitere hinzu, beide sind Lehrerinnen geworden und damit beruflich dem Papa gefolgt. Rolf Kuhlmann unterrichtete 40 Jahre an der Brüder-Grimm-Grundschule in Issum. 1976 zog die Familie ins selbst gebaute Eigenheim an der von-Büllingen-Straße mit viel Platz und großem Garten. Bis heute fühlen sie sich dort pudelwohl. Und starten seit nunmehr 45 Jahren von dort aus ihre ehrenamtliche Mission.

Wo soll man da beginnen? Ulla, inzwischen 74 Jahre alt, ist seit rund 30 Jahren verantwortlich für den Budberger Teil der kfd St.Peter/St. Marien. Maßgeblich beteiligt war sie daran, dass das Bürgerhaus Budberg zustande gekommen und der Budberger Weihnachtsmarkt nicht gestorben ist, als das DRK ihn vor ein paar Jahren aufgab. Und: Ulla Kuhlmann war 20 Jahre lang – von 2000 bis 2020 – Ortsvorsteherin für Budberg, Eversael und Vierbaum. Immer unterwegs, kaum ein Haus, in dem sie nicht schon gewesen ist und irgendwem gratuliert hat.

Rolf Kuhlmann, der am Freitag so ganz nebenbei auch noch seinen 75. Geburtstag feiert, ist Musiker durch und durch, leitet den Budberger Kirchenchor seit 1974, spielt die Orgel, schreibt plattdeutsche Texte für Lieder, zum Beispiel für die plattdeutsche Messe der Rhinberkse Jonges. Er ist einer von drei ehrenamtlichen Küstern in Budberg und ist der „Baas“ (der Chef) vom Sprookverein Ohmen Hendrek.

Gemeinsam hat das Gold-Paar im Karneval mitgemischt. „Ich war 55 Jahre mit Büttenreden, Gruppenvorträgen und Liedern dabei“, sagt Rolf Kuhlmann. Kaum ein Jubiläum oder eine Geburtstagsfeier, bei der der nun 75-Jährige nicht etwas in Reimform vorträgt.

Der Garten, ausgedehnte Fahrradtouren, die Familie mit zwei Enkelkindern und spannende Besuche in den Budberger Partnergemeinden in Ghana und Indien – das sind einige der Dinge, die die beiden gemeinsam genossen haben. Seit über 50 Jahren erheben sie ihre Stimmen mit großer Leidenschaft im Budberger Kirchenchor. Und jetzt wird Goldhochzeit gefeiert. „Auf mehrere Tage verteilt in kleinen Gruppen, mit Familie, Nachbarn, Freunden“, sagt Ulla Kuhlmann. Wir wünschen viel Freude dabei und sagen: Herzlichen Glückwunsch!