1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Schulmaterialkammer hat 300 Kinder ausgestattet

Initiative von Kolpingsfamilie und Caritas in Rheinberg : Schulmaterialkammer hat 300 Kinder ausgestattet

Auch in diesem Jahr öffnete die Rheinberger Schulmaterialkammer zum Beginn des neuen Schuljahres wieder die Türen zum ehemaligen Konvikt. Dort wurden Hefte, Stifte, Zirkel und andere Dinge an Schüler aus finanziell schwachen Familien ausgegeben.

Die Rheinberger Kolpingsfamilie betreibt zusammen mit der Pfarrcaritas seit Jahren jeweils zum Ende der Sommerferien die Schulmaterialkammer im ehemaligen Konvikt an der Lützenhofstraße. Die Schulmaterialienkammer ist ein hilfreiches und notwendiges Angebot für viele Kinder und Jugendliche. „Durch den Krieg in der Ukraine mit vielen geflüchteten Kindern und den sozialen Folgen der Corona-Pandemie ist die Zahl der unterstützungsbedürftigen Kinder in Rheinberg deutlich gestiegen“, hat das ehrenamtliche Team festgestellt. Vom Anspitzer bis zum Zirkel werden viele Dinge zur Verfügung gestellt. Schon eine Stunde vor der Öffnung hätten viele Kinder mit ihren Familien darauf gewartet, ihr notwendiges Schulmaterial für das neue Schuljahr in Empfang nehmen zu können. Georg Welp vom Team der Schulmaterialkammer zieht Bilanz: „Nahezu 300 Schüler und Schülerinnen wurden in diesem Jahr von uns mit neuen Schulmaterial ausgestattet.“

Ohne das Engagement vieler Ehrenamtlicher sowie Spenden könne die Schulmaterialkammer nicht aufrechterhalten und nicht so viele Schülerinnen und Schüler mit Schulmaterial ausgestattet werden. Das Team bedankt sich bei allen, die die Arbeit unterstützen. Solange es noch keine Bildungsgerechtigkeit für alle Schüler und Schülerinnen gebe, werden weiterhin Haupt- und Ehrenamtliche gebraucht, die mit dem Herzen bei der Sache sind und Spender, die die Initiative unterstützen.

  • Im Raum der Stille werden die
    Aktion der Rheinberger Kolpingsfamilie : Alle Schulkinder sollen gut ausgestattet sein
  • Käth‘ Geßmann(M.) hat Karin Ricking und
    Rheinbergerin feierte ihren 90. Geburtstag : Große Spende für die Schulmaterialkammer
  • Ein Schulstart ist teuer. Das Kaufhaus
    Soziales in Mettmann : So bleibt der Schulstart bezahlbar

Die Rheinberger Schulmaterialienkammer besteht seit 2014. Initiiert wurde sie von engagierten Frauen und Männern in der Kolpingsfamilie, um mit kostenlosen Schulmaterialien Schüler aus Familien mit geringem Einkommen zu unterstützen. „Im Laufe der Jahre haben wir uns beständig weiterentwickelt, unser System der Ausgabe optimiert und uns an die neuen Gegebenheiten wie Corona angepasst“, teilt Georg Welp mit.

Die Schulmaterialienkammer ist für ihre Arbeit auch in Zukunft auf Spenden angewiesen. Spendenkonto: Caritas der Pfarrgemeinde St. Peter bei der Sparkasse am Niederrhein, Stichwort: Schulmaterialkammer; IBAN: DE 65 3545 0000 1560 1044 14

(up)