1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Pfadfinder Phönix St. Anna werden 20

Jubiläum in Rheinberg : Pfadfinder Phönix St. Anna werden 20

Mit rund 40 Mitgliedern ging der Stamm 1999 in der katholischen Gemeinde am Annaberg an den Start. Heute präsentiert er sich als eine starke, gewachsene Gemeinschaft mit über 150 Mitgliedern im Alter von fünf bis 65 Jahren.

Die Rheinberger St.-Anna-Pfadfinder feiern Geburtstag. Vor genau 20 Jahren wurde am 17. Januar 1999 der Stamm „DPSG Phönix St. Anna Rheinberg“ gegründet. Was damals mit rund 40 Mitgliedern an den Start in der katholischen Gemeinde ging, ist heute eine starke, gewachsene Gemeinschaft mit über 150 Mitgliedern im Alter von fünf bis 65 Jahre. „Das ist schon eine Menge. Alles hat sich seit der Gründung positiv entwickelt“, so die Bilanz von Pastoralreferent Werner Koschinski, der zum Stammesvorstand gehört. Gefeiert wird der Geburtstag am Sonntag, 20. Januar, rund um den Kirchplatz der St. Anna-Kirche.

Sollte es regnen, zeigen sich die Pfadis wie immer spontan. Schon jetzt liegen über 200 Anmeldungen für die Veranstaltung vor. Auch der Austausch wird Teil der Begegnungen sein. 20 Jahre Pfadis Phönix St. Anna bieten ebenfalls die Möglichkeit, an besondere Ereignisse und Erlebnisse zu erinnern. Der Pfadfinderstamm freut sich, dass beispielsweise ihr Ehrenmitglied Pater Guido Hügen an dieser Feier teilnehmen wird. Oft ist der Nachwuchs der Damaligen, der so genannten Dinos, heute noch aktiv.

Die Dinos sind unter anderem diejenigen, die immer wieder im Hintergrund helfen, ganz nach dem Motto, „einmal Pfadi, immer Pfadi.“ Der Geburtstag ist geprägt vom kreativen Rückblick der Gruppen auf das letzte Jahr, wie der Vorstellung der aktuellen Projekte und Aktivitäten. „2019 ist das Jahr der großen Ereignisse, die anders laufen als sonst“, verrät Koschinski. Dazu zählt unter anderem das Sommerlager vom 10. bis 24. August mit einer Interrail-Tour für Pfadis und Rover quer durch Westeuropa. Die Anmeldung läuft. „Wir erleben erneut das Bezirkslager über Pfingsten“, so Koschinski über die weiteren Termine.

Die Sommerparty zum Gemeindefest steht im September erneut auf dem Programm wie auch die 72-Stunden-Aktion vom 23. bis 25. Mai. So gesehen wird es ein spannendes Jahr. Moritz Loewenich (24) und Pia Hagemann (21) gehören als Gruppensprecher bei den 13- bis 15-Jährigen mit zur Pfadi-Crew. „Wir sind wie eine große Familie, freuen uns auf die Gruppenstunden“, beschreibt Moritz das Verbindende. „Wir können uns aufeinander verlassen.“

Seit Jahren ist Jonathan Kehrmann (13) mit bei den St.-Anna-Pfadis. „Mir machen die Gruppenstunden einfach sehr viel Spaß wie auch die Spiele drinnen und draußen. Untereinander verstehen wir uns gut“, erzählt der Amplonianer.