1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Pfadfinder kommen mit Kreativität durch die Corona-Zeit

Kirchliche Jugendarbeit : Pfadfinder trotzen mit Kreativität der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat auch die klassische Kinder- und Jugendarbeit stark eingeschränkt. Das hat bei den Annaberger Pfadfindern kreatives Potenzial freigesetzt. Ende Juli soll es einen Stufentag geben.

Begonnen hat das Angebot in der Corona-Zeit mit Online-Gruppenstunden, in denen die Pfadis altersgerechte Anregungen und Aufgaben per E-Mail erhielten. Im Anschluss an diese Phase von rund fünf Wochen wurde eine Stufen-Stammes-Challange organisiert. Natürlich ebenfalls online. Wieder gab es altersgerechte Aufgaben, um pfadfinderische Fertigkeiten ebenso wie die Fantasie und Kreativität zu fördern und zu präsentieren. Bei der Challenge gab es einen klaren Sieger: Die jugendlichen Rover landeten auf Platz eins, gefolgt von den Dinos als Senior-Pfadfinder auf Platz zwei und den Wölflingen auf Rang drei. Es folgten die Gruppe der Juffis und Leiter, die Pfadis und Biber. Alle Gruppenmitglieder erhalten eine Urkunde und ein Geschenk.

Die sogenannten Andockstationen sind die neueste Idee: Unter den Hygiene- und Abstandsregeln entwickeln und erstellen die Gruppenleiter vor Ort und zum Mitnehmen Stufenbezogenes für die einzelnen Gruppen, darunter eine Biber-Handpuppe mit den Jüngsten in der Biber-Stufe oder das individuelle Survival-Paket in der Pfadi-Stufe. Die Gruppenleiter zeigen hierbei großes Engagement und werden im besten Sinne dem außerschulischen Bildungsauftrag gerecht, der von der Jugendverbandsarbeit in Anspruch genommen wird und sich auch in den Corona-Schutzbestimmungen wiederfindet. Die Eltern, Vorstand, Förderverein wie auch die Gemeinde sind Leitern dafür dankbar und freuen sich auf die weitere Entwicklung. Wer dies unterstützen möchte, kann sich beim Förderverein oder beim Vorstand der Phoenix-Pfadfinder per E-Mail an m.kovacs@online.de oder vorstand@dpsg-rheinberg.de melden.

Übrigens: Die Leiterrunde hat nach der Absage des Sommerzeltlagers bereits die nächste größere Aktion im Blick. Am Freitag, 31. Juli, soll unter Beachtung der Hygienestandards ein etwas anderer Stufentag erfolgen. Um 10 Uhr beginnen die Biber, um 19.30 Uhr werden die Dinos den Abschluss machen.

Anmeldungen sind bis Sonntag, 28. Juni, per E-Mail möglich an mara@dpsg-rheinberg.de.