1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Pfadfinder feierten 20. Geburtstag

20 Jahre Pfadfinder Stamm St. Anna : Phönix-Pfadfinder feierten 20. Geburtstag

An der St.-Anna-Kirche fanden sich auch Ehemalige ein. Das Treffen war eine Reise in die Geschichte.

Einen guten Start haben die Rheinberger Pfadfinder mit ihrem 20. Geburtstag erlebt. Los ging es mit einer gemütlichen Zusammenkunft bei einem Frühstück der Mitglieder, das mit der jährlichen Stammesversammlung verknüpft war. Der Vorsitzende des Pfadfinderstammes, Florian Hendricks, begrüßte die Gäste. Zunächst wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt, mit Höhepunkten wie der großen Legoaktion, dem „Wir(r) am Berg“-Sommerlager und den Stufenaktionen. All dies war für rund und gelungen angesehen worden. Auch Wahlen standen an: Anika Hagemann wurde als Vorsitzende und Werner Koschinski als Kurat bestätigt.

Zum Familiengottesdienst in der St.-Anna-Kirche war auch Ehrenmitglied Pater Guido Hügen (OSB) gekommen. Mit der ganzen Gemeinde wurde Gottesdienst gefeiert, um anschließend rund um der Annakirche noch einiges zu erleben. Ein Zeitstrahl mit Bildern und Erlebnissen, an dem sich alle Gäste einordnen konnten, war ein erster Hingucker. Es freute die Pfadfinder, dass auch ehemalige Vorsitzende, wie Johannes Scholten-Reintjes, Carsten Moll und die erste Vorsitzende von 1999, nämlich Melanie Kovacs-Kaczmarek, zum Fest gekommen waren. Doch im Wesentlichen ging es dann doch um die Zukunftsprojekte: Ein neues Liederbuch soll angeschafft werden und die Liederwünsche konnten eingebracht werden. Dafür hatte es in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres bereits eine Spende über 333 Euro des Bigandorchesters Niederrhein gegeben. Ebenso soll ein neues Stammes-Shirt entwickelt werden. Auch dazu waren die Ideen und Wünsche aller Pfadfinder gefragt. Weiter machte Moritz Loewenich aus dem Sommerlager-Leitungsteam als Zugbegleiter auf das große Sommerlager aufmerksam und ermöglichte, Fahrkarten, also Anmeldungen für diese Aktion, bei ihm zu erhalten. Geht es doch in diesem Jahr für Jugendliche ab dem siebten Schuljahr auf einen „Westeuropa-Hajk“. Doch auch für die Jüngeren sind „besondere Begegnungen und Erlebnisse“ vorgesehen.

Rheinberg: Pfadfinder feierten 20. Geburtstag
Foto: Pfadfinder
  • Die Pfadfinder feiern am Sonntag ihr
    Jubiläum in Rheinberg : Pfadfinder Phönix St. Anna werden 20
  • Renan Cengiz kandidiert für Die Partei
    Direktkandidat aus Rheinberg : Renan Cengiz will für Die Partei in den Landtag
  • Viele Züge der Nordwestbahn auf der
    Regionalbahn zwischen Xanten und Duisburg : RB31-Züge am Freitag wegen defektem Stellwerk verspätet

Zum Geburtstag gab es auch eine überdimensionale Pfadfinderlilie, auf der sich alle mit bunten Handabdrücken verewigen konnten. Natürlich konnten alle auch einen Imbiss, den die Dinos der Pfadfinder vorbereitet hatten, zu sich nehmen und dabei einiges aus der Rheinberger Pfadfindergeschichte entdecken, was ausgestellt war. Beginnend mit der Darstellung der ersten Pfadfinder rund um die fünfziger Jahre, wovon Hermann Wesling auch erschienen war, über die Zeit des Vorgängerstammes bis hin zum jetzigen Pfadfinderstamm Phoenix St. Anna Rheinberg. Zum Abschluss des Tages gab es den „Stufenschwung“, bei dem die Kinder und Jugendlichen, die aus ihren Gruppen herausgewachsen waren, in die ältere Gruppe geschubst wurden, wie auch ein Lagerfeuer auf dem Annaberger Kirchplatz. Mit einem positiven Ausblick und den weit über 200 Teilnehmern freuten sich die Pfadfinder über ein gelungenes Geburtstagsfest und gehen motiviert ins 21. Jahr ihres Bestehens.