1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Messe Niederrhein sagt vorerst alles ab, Tattoo Convention am 21. und 22. März soll aber stattfinden

Messe Niederrhein : Coronavirus: Messe Rheinberg sagt bis auf Weiteres alles ab

Der Veranstalter der „Tattoo Convention“, Marco Dörr, sucht nach Alternativ-Standorten. Er verhandelt mit der Niederrhein-Halle in Wesel und dem Enni-Sportpark in Moers.

Die Messe Niederrhein in Rheinberg hat angekündigt, vorerst alle Veranstaltungen in ihren Hallen am Annaberg ausfallen zu lassen. Als Grund nannte ein Sprecher am Dienstag die weitere Ausbreitung des Coronavirus. „Wir wollen auf Nummer sicher gehen“, so der Mitarbeiter. Diese Regelung gelte „bis auf Weiteres“, man werde die Entwicklung verfolgen und weitere Entscheidungen davon abhängig machen.

Im Monat März seien die „Tattoo Convention“ am Samstag, 21. März, und am Sonntag, 22. März, sowie ein Trödelmarkt am Sonntag, 29. März betroffen. Der Veranstalter der „Tattoo Convention“, Marco Dörr, widersprach dieser Aussage zunächst entschieden, sagte später allerdings: „Wir haben erfahren, dass es eine persönliche Entscheidung des Eigentümers der Messe ist, alle Veranstaltungen abzusagen. Davon sind auch wir betroffen.“ Das Gesundheitsamt und die Stadt Rheinberg hätten nichts dagegen gehabt, dass die Messe stattfindet.

Marco Dörr sucht nun nach einem Alternativstandort für die „Tattoo Convention“. „Wir verhandeln gerade mit der Niederrhein-Halle in Wesel und dem Enni-Sportpark in Moers. In Wesel könnte es unter Vorbehalt am 18. und 19. April klappen, in Moers eventuell am 21. und 22. März.“ Auf der Seite www.die-tattooconvention.de informiere er darüber, wie es nun weitergeht.

Am vergangenen Wochenende hatte an drei Tagen die Messe Gartenträume am Annaberg stattgefunden. Während nur zwei von rund 90 angekündigten Ausstellern wegen Corona ihre Teilnahme zurückgezogen hatten, verhielt sich das Publikum deutlich zurückhaltender. Wie Sabrina Kaul von der Messe Gartenträume mitteilte, zählten die Veranstalter diesmal nur insgesamt 12.400 Besucher. In der Vergangenheit waren es in der Regel rund doppelt so viele. Offenbar haben viele potenzielle Besucher die Messehallen wegen Corona gemieden.