Rheinberg: Keine Fahrer - Niag-Buslinien konnten nicht bedient werden

Ärger Nahverkehr : Orsoyer wartet dreimal vergeblich auf Niag-Busse

Ralf Brause hat sich über die Niag geärgert. „Immer wird gesagt, dass man den Öffentlichen Nahverkehr nutzen soll“, so der Orsoyer. „Und wenn man dann mit Bussen und Bahnen fahren will, klappt es nicht.“ Gleich mehrfach hat der 68-Jährige in dieser Woche schlechte Erfahrungen gemacht.

Am Montag wartete er an der Haltestelle nahe der Orsoyer Grundschule auf den Bus der Linie 913. „Ich musste zu meinem Arzt nach Rheinberg“, so Brause. Für 15.03 Uhr war der Bus angekündigt, kam aber nicht. Ärgerlich für den schwerbehinderten Orsoyer.

Am Donnerstag dann wollte er um 18.51 Uhr wiederum mit der 913 vom Alten Rathaus in Rheinberg nach Orsoy fahren. Und wartete erneut vergeblich. Auch der Folgebus um 20.51 Uhr, also zwei Stunden später, kam nicht. „Zum Glück hat mich ein Bekannter mitgenommen“, so der Rentner. Am Freitagvormittag habe er die Niag in Moers angerufen, um sich zu beschweren – und kam nicht durch. „Es war nicht möglich, jemanden ans Telefon zu kriegen“, so Ralf Brause.

Wie Günter Schlüter, bei den Verkehrsbetrieben für Fahrplanangelegenheiten zuständig, auf RP-Nachfrage sagte, sind die drei Busse tatsächlich ausgefallen. „Das ist ärgerlich und bedauerlich und darf nicht passieren. Wir können uns dafür nur entschuldigen“, so Schlüter. Die Leitstelle habe das leider nicht im Blick gehabt. Wie zahlreiche andere Verkehrsbetriebe auch bestehe bei der Niag zuweilen ein Mangel an Fahrern. Es habe auch zwei weitere Beschwerden zu den Ausfällen auf der Linie 913 gegeben.

Mehr von RP ONLINE